Obsthain Grüner Weg

Der „Obsthain Grüner Weg“ ist ein vom Design Quartier Ehrenfeld (DQE) initiiertes Projekt, das gemeinsam und mit Unterstützung der GAG realisiert wird: Auf dem Grundstück der Kölner Wohnungsbaugesellschaft am Grünen Weg sollte ein traditioneller, für Ehrenfeld ehemals typischer Obsthain mit vorwiegend alten Apfel- und Birnensorten innerhalb der neuen Siedlung entstehen. Die Bäume standen zunächst in mobilen Pflanzcontainern, da sie sukzessive mit dem Fortgang der insgesamt fünfjährigen Baumaßnahmen, als Teil der Freiraumgestaltung, ihren endgültigen Platz in der Siedlung erhielten.

IMG_4212 IMG_4215

Die insgesamt 30 Bäume standen anfangs auf etwa 600 Quadratmetern zusammen mit einem Pavillon auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik (Grüner Weg 6). Zwischen dem Sommer 2011 und September 2013 existierte im Obsthain ein Gemeinschaftsgarten. Um die Bäume pflanzten wir Gemüse, Obst und Heilkräuter an. Es entstand nach und nach eine Grüne Oase in Ehrenfeld in der wir Nutzpflanzen mobil in Pflanzkisten und Reissäcken anbauten.

Im Sommer 2013 entschlossen wir uns den gemeinnützigen Verein „Gartenwerkstadt Ehrenfeld“ zu gründen. Wir organisierten kurz darauf den Umzug des mobilen Gartens. Unser Gemeinschaftsgarten zog Ende September 2013 vom Grünen Weg zum ehemaligen Güterbahnhof von Ehrenfeld um. Zwischen 2013 und 2016 konnten interessierte GärtnerInnen im „Gartenbahnhof Ehrenfeld“ beweisen, dass sie einen grünen Daumen besitzen. Einzig die 30 Apfel- und Birnbäume verblieben im Grünen Weg bilden zukünftig den Obsthain Grüner Weg.

logo_ObsthainGruenerWeg

Schreibe einen Kommentar