LXXXI. Gartenbrief April 2019

Liebe Gartenfreundinnen und -freunde,

Der Frühling ist nun endgültig da und das nicht nur kalendarisch sondern auch das Wetter brachte uns schon warme Tage und lässt das erste Grün sprießen. Im Vitalisgarten ist die Vorbereitung für die Gartensaison 2019 voll im Gange und wir berichten euch unter der Überschrift „Frühlingsprolog“ was es zu tun gab. Am Ende des Winters denkt ihr bestimmt, dass es fast nichts mehr zu ernten gibt. Wir haben mal genau nachgeschaut und sind auf erstaunlich viel Ernte gekommen.

Am letzten Sonntag im März brunchten und planten wir im Vitalisgarten. Fest steht, dass wir künftig jeden ersten Samstag im Monat ab 14 Uhr ein Schnuppergärtnern anbieten. Los geht unser Angebot für Neulinge mit einer Gartenführung. Anschließend erklären wir unsere Orgastruktur und beantworten Fragen zum Gärtnern und unseren Werten. Letztlich bekommen alle eine erste Aufgabe. Wer möchte kann ernten, jäten, mähen, säen oder bauen. Das erste Schnuppergärtnern findet am 06. April 2019 statt. Unser Treffpunkt ist die Kräuterspirale am Eingang.

Der Vitalisgarten ist ein Ort für die Natur. Das zeigt uns beispielsweise der Fund eines Gartenschläfers im Gartenhaus Zwei. Inzwischen ist der kleine Bilch aus seinem Winterschlaf erwacht und bereits wieder unterwegs. Wir hoffen, er fühlt sich weiterhin im Vitalisgarten wohl und hat die Möglichkeit Nachkommen zu erzeugen.

Am 17. Februar 2019 fand die Klausur der Gemeinschaftsgärten Köln statt. Wir wollen, dass sich die Gemeinschaftsgärtnernden besser kennenlernen und deshalb findet am 07. April 2019 der erste Gemeinschaftsgärten Aktionstag im Finkennest statt. Außerdem wollen wir euch die erste Agora-Werkstatt empfehlen. Künftig könnt ihr euch einfacher in die Agora Köln einbringen und mit anderen Dinge voranbringen. Los geht es am 15. April 2019 im Allerweltshaus. (ve)

P1360941 Gartenschläfer & Co.: Überraschend entdeckten wir im Gartenhaus Zwei einen Gartenschläfer. Diese Tiere gehen in ihrem Bestand zurück und sind deshalb besonders geschützt. Im Vitalisgarten ist die Natur aber auch noch mit anderen Tieren und Pflanzen vertreten. Weiter lesen …
P1370002 Gärtnern im Leo-Amann-Park: Kann künftig im Leo-Amann-Park gemeinschaftlich gegärtnert werden? Zu diesem Anlass traf sich am 24. März 2019 eine kleine Gruppe vor Ort. Die Interessierten überlegten, wie dort gegärtnert werden könnte. Weiter lesen …
P1340933 Erster Gemeinschaftsgarten Aktionstag: Künftig soll es zwei Gemeinschaftsgarten Aktionstage pro Jahr geben. Der erste Aktionstag findet am 07. April 2019 im Finkennest statt. Wir wollen gemeinsam Dinge voranbringen und Gärten auf ein neues Niveau heben. Weiter lesen …
P1360760 Ernte im März: Der März ist kein klassischer Erntemonat. Am Ende des Winters schläft die Natur noch und es entwickeln sich keine Pflanzen mehr oder nur sehr langsam. Trotz der schlechten Bedingungen konnten wir im März erstaunlich viel ernten. Weiter lesen …
P1360753 Frühlingsprolog: Für uns begann der Frühling bereits im März und davor mit den Vorbereitungen für die kommende Gartensaison. Wir ziehen Pflanzen vor, brachten das erste Saatgut in den Boden, bereiteten Beete für die Aussaat vor und pflanzten ein. Weiter lesen …
P1360681 Opfertisch und Rattenschutz: Wir entwickelten unsere Kompostmieten fort. Es entstand ein Opfertisch mit Hilfe dessen Bioabfälle einfacher verkleinert werden können und wir versuchen mit Hilfe eines Metallgitters eine Miete vor Rattenbefall zu schützen. Weiter lesen …
P1240166 Erste Agora-Werkstatt: Am 15. April 2019 findet zwischen 18 und 21 Uhr die erste Agora-Werkstatt im Großen Saal des Allerwelthauses statt. Mitglieder der Agora Köln und Interessierte sind herzlich eingeladen mitzuwirken! Weiter lesen …
P1360957 Das ist sonst alles passiert!: Viele Neulinge waren da. Wir kümmerten uns, transportierten, diskutierten, planten, sägten, rechneten, zündelten, kürzten, räumten auf, entsorgten, schaufelten, bauten, verliehen, tauschten und berieten uns. Weiter lesen …

Weiterlesen

LXXX. Gartenbrief März 2019

Liebe Gartenfreundinnen und -freunde,

der Februar präsentierte sich am Ende des Monats mit viel Sonnenschein und sehr warmen Temperaturen. Wie im Sommerhalbjahr 2018 machte sich wieder ein blockierendes Hoch breit und das sorgte für trockene Verhältnisse. Durch die warme und trockene Witterung war es uns möglich beim Bau des Dachs der Casa Esmeralda weiter zu machen.

Leider gab es aber nicht nur gute Nachrichten, sondern bei uns wurde eingebrochen. Diebe entwendeten den Wechselrichter unserer Solaranlage und weitere elektrische Gegenstände. Auch in anderen Schrebergärten wurde eingebrochen. Wir sind also mit unserem Leid nicht alleine.

Es sieht so aus als ob wir demnächst einen weiteren Garten übernehmen können. Ihr könnt euch die Fläche schon mal von außen ansehen. Dort wächst ein prachtvoller Süßkirschbaum, der leckere Früchte erzeugt und es gibt mehrere kleine Apfelbäume. Ihr könnt euch melden, wenn ihr Ideen für die Nutzung des ehemaligen Schrebergartens habt. Dort könnten beispielsweise Bienenstöcke untergebracht werden. Leider werden wir dort keine Hühner halten können, denn ein Schrebergartennachbar duldet Hühner in unmittelbarer Nachbarschaft nicht.

Dank Danny sind bei uns Alina, Max, Nila, Leni und Christian aufgetaucht und gärtnern seit dem regelmäßig mit. Gerne könnt auch ihr bei uns mitmachen und sehen wie wir versuchen möglichst nachhaltig und ökologisch zu Gärtnern. Wir sind nicht perfekt in dem was wir tun, versuchen aber voneinander zu lernen und probieren auch gerne neue Dinge aus. Der Vitalisgarten hat ansonsten Platz für andere nachhaltige Projekte. Bei uns könnte ein Leihladen entstehen, eine nachhaltige Metall- und Holzwerkstatt zieht vielleicht ein und wer mag kann eigene Ideen einbringen und verwirklichen. (ve)

P1360651 Einbruch im Vitalisgarten: In der Nacht vom 24. auf den 25. Februar 2019 brachen Diebe im Vitalisgarten ein. Die Diebe drangen in unseren Schuppen ein und entwendeten unseren Wechselrichter, eine Stichsäge und die Handkreissäge von Wolf. Weiter lesen …
P1360608 Mauern fürs Dach: Aufgrund der trockenen und warmen Witterungsperiode konnten wir den Dachbau der Casa Esmeralda weiterbringen. Wir erstellten ein Mörtelfundament und mauerten die ersten beiden Reihen eines Flämischen Verbands. Weiter lesen …
P1360601 Nachhaltigkeit beim Gärtnern: Gerhard ist ein erfahrener Gärtner und hatte starkes Interesse bei uns mitzumachen. Leider stellte er schnell fest, dass er unsere gärtnerischen Aktivitäten stark stören würde. Gärtnern wir wirklich biologisch-ökologisch? Weiter lesen …
P1360554 Saatgutfestival Köln: Wir waren wieder beim Saatgutfestival Köln mit einem Stand vertreten. Bei uns gab es eigenes Saatgut zu erstehen, wer mag konnte sich über unsere Aktivitäten informieren und beliebt war wieder unser Aussaatkalender samt Saatgut-Quiz. Weiter lesen …
P1320977 Tag des guten Lebens: Wie es aussieht findet der nächste Tag des guten Lebens wieder in Ehrenfeld statt und zwar westlich des Gürtels. Das bedeutet, dass der Tag des guten Lebens nach 5 Jahren wieder nach Ehrenfeld zurückkehrt und vermutlich am 15. September 2019 stattfindet. Weiter lesen …
P1360390 Das ist sonst alles passiert!: Wir trugen vor, bauten, erklärten, Krokusse blühten, wir jäteten, düngten, beschnitten, ernteten, pflanzten um, diskutierten, begrüßten, versorgten, spülten ab, schaufelten, führten, packten an, entfernten, räumten auf, entleerten und pflasterten. Weiter lesen …

Weiterlesen

LXXIX. Gartenbrief Februar 2019

Liebe Gartenfreundinnen und -freunde,

im Januar lag zum ersten Mal Schnee im Vitalisgarten. Wir zeigen euch wie hübsch unser Gemeinschaftsgarten aussieht, wenn er von einer weißen Schneedecke eingehüllt wird. Im Gegensatz dazu lockte am 19. Januar die Sonne viele Gärtnernde in den Vitalisgarten. Wegen der Kälte und nassen Witterung ruht momentan allerdings der Dachneubau der Casa Esmeralda.

Unsere Pflanzgruppe freut sich über weitere Mitstreitende. Im Januar trafen sich beispielsweise Iris, Karin und Katharina zum Pflanzplanungstreffen. Die drei sortierten vorhandenes Saatgut, planten unseren Auftritt beim Saatgutfestival und verteilten die ersten Saaten zum Vorziehen. Wer Lust darauf hat bei der Planung für das kommende Gartenjahr mitzumachen ist herzlich eingeladen! Einfach kurze Mail an: pflanzgruppe@gartenwerkstadt-ehrenfeld.de

Im Februar erwarten uns spannende Veranstaltungen. Zunächst lädt am 14. Februar die Stadtbibliothek bezüglich des gemeinschaftlichen Gärtnerns ein und am 23. Februar findet wieder das SaatgutFestival Köln statt. In unserem Gartenbrief erfahrt ihr weitere Infos und ihr könnt nachlesen, welche Rolle die Gartenwerkstadt Ehrenfeld bei den Veranstaltungen spielt. (kt & ve)

P1360248 Kompost umsetzen im Schnee: Karin und Katharina verabredeten sich zu einem außerordentlichen und außergewöhnlichen Gartentreff im Schnee. Es galt den Inhalt der vollen Sammelmiete umzusetzen, so dass das Material sich gut zu nährstoffreichem Kompost zersetzen kann. Weiter lesen …
verliebtindienatur Verliebt in die Natur – Gemeinschaftliches Gärtnern in Köln: Die Zentralbibliothek der Stadt Köln lädt Interessierte am 14. Februar 2019 zu einer Veranstaltung. Los geht es um 17:30 Uhr und mit dabei sind auch Frank vom Ernährungsrat Köln und Volker von der Gartenwerkstadt Ehrenfeld. Weiter lesen …
saatgutfestivalkoeln2019 SaatgutFestival Köln: Am 23. Februar 2019 findet erneut das SaatgutFestival Köln im VHS Studienhaus statt. Ihr habt die Möglichkeit euch mit Wissen einzudecken, mit Saatgut zu versorgen und wer möchte kann wieder den beliebten Aussaatkalender von uns erhalten. Weiter lesen …
P1360190 Das ist sonst alles passiert!: Wir räumten auf, entfernten Ranken, planten und sortierten, entfernten Efeu für die Hühnerhaltung, genossen, lüfteten, zersägten und stapelten Holz, pflasterten, beschnitten, jäteten, zerkleinert, holten ab, luden auf und ernteten. Weiter lesen …

Weiterlesen

LXXIX. Gartenbrief Januar 2019

Liebe Gartenfreundinnen und -freunde,

wir wünschen euch ein frohes, glückliches, gesundes und vielleicht auch gärtnerisch interessantes neues Jahr 2019. Wir freuen uns darauf, viele von euch zum Mitmachen bei unseren zahlreichen Aktivitäten zu motivieren. Gerne könnt ihr auch einfach nur den hübschen Vitalisgarten genießen. Im Jahr 2019 wollen wir den Vitalisgarten weiter mit Leben füllen. Mit der Casa Esmeralda soll ein Ort für die Nachbarschaft entstehen und wir wollen Hühner halten. Seid also gerne bei den vielen interessanten Projekten der Gartenwerkstadt mit von der Partie.

Im Dezember gab es natürlich auch noch Wintergemüse zu ernten. Dank des Schrebergärtners Stefan hatten wir im September etwa 100 Endivienpflänzchen ausgepflanzt. Im Dezember konnten wir die ersten kleinen Endivien ernten und beispielsweise an den Weihnachtstagen verspeisen. Prächtig entwickelt hatte sich unser pikanter Mizunasalat. Ebenfalls ließen sich bereits einige Blätter des scharfen Salats "Red in Snow" ernten. Eigentlich heißt dieser Salat "White in Snow". Die Blätter sind aber rot, weshalb wir den Salat umtauften. Schwarzkohlfans kommen voll auf ihre Kosten, denn bei uns wächst im Beet B2 prachtvoller Schwarzkohl. Interessanterweise hatten sich von alleine spontan Winterpostelein ins Beet A3 gesät. Es wächst zwischen dem Mizunasalat und "Red in Snow", lässt sich jäten und beispielsweise für ein leckeres Kartoffelstampfgericht verwenden. Geerntet wurde auch der erste Feldsalat und wir konnten die letzten süßen Äpfel pflücken.

Der vergangene Monat brachte auch Probleme mit sich. Ein Sturm deckte die Plane der Casa Esmeralda ab und es regnete in den Wohnbereich. Trotzdem konnten wir unsere kleine Weihnachtsfeier in der Casa stattfinden lassen. Ein Nachbarschaftsprojekt ist bereits im Gange und wir weisen euch hiermit nochmal darauf hin, dass ihr bei uns Dinge wie Geschirr oder eine Bierbank ausleihen könnt. (ve)

P1350910 Dach abgedeckt: Am 22. Dezember 2018 erwartete uns eine böse Überraschung. Am Vortag hatte ein Sturm die Bauplane weggeweht und Teile des Dachs der Casa Esmeralda freigelegt. Dadurch drang Regenwasser in die Casa ein und viele Sachen wurden nass. Weiter lesen …
P1350961 Weihnachtsfeier: Am 22. Dezember 2018 feierten wir gemeinsam in kleiner Runde Weihnachten in der Casa Esmeralda. Trotz spartanischem Umfeld war es gemütlich. Wir machten gemeinsam Lavendelduftsäckchen und berichteten über Weihnachtstraditionen. Weiter lesen …
P1350970 Dinge ausleihen: Wir verleihen euch gerne Gegenstände der Gartenwerkstadt Ehrenfeld. Sei es Geschirr, Besteck, ein Abflammgerät, eine Biertischgartnitur, eine Flotte Lotte oder etwas anderes. Fast alles was wir besitzen teilen wir gerne mit euch. Weiter lesen …
P1350723 Das ist sonst alles passiert!: Wir räumten auf, legten Pappe, transportieren, beschnitten, sägten, pflanzten, rissen aus, nahmen auseinander, liehen aus, inspizierten, bereiteten vor und feierten Weihnachten mit anderen Gemeinschaftsgärten. Weiter lesen …

Weiterlesen

LXXVIII. Gartenbrief Dezember 2018

Liebe Freundinnen und Freunde,

Endlich brachte der November die ersten nennenswerten Regenmengen seit langer Zeit. Das Monatsmittel der Klimastatistik Köln-Wahn von etwa 64 Litern pro Quadratmetern erreichten wir aber trotzdem nicht. In Ehrenfeld brachte der November 2018 am Melatengürtel gerade einmal rund 37 mm.

Mit dem Neubau des Dachs der Casa Esmeralda sind wir leider nicht wesentlich weiter gekommen. Entweder machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung oder Personalmangel war der Grund für den Stillstand. Immerhin schafften wir es alle 400 Ziegelsteine von der Wiesenfläche zur Casa Esmeralda zu transportieren. In der Kälte ist das eine beliebte Arbeit, denn dadurch konnten wir uns wohlig erwärmen. Blöderweise drang Anfang November Wasser in die Casa ein. Die Baufolie weist einige Löcher auf und Wasser staute sich aufgrund der zu geringen Neigung. Mit einer stärkeren Neigung ist die Casa jetzt wieder trocken.

Der Höhepunkt des Monats war unsere Hühnerexkursion zum Klosterhof Bünghausen. Ansonsten gibt es diesmal nur wenig von der Gartenwerkstadt zu berichten. Deshalb blicken wir auf den ersten Stammtisch von Zero Waste Köln und auf eine Tagung zurück, bei denen die Gartenwerkstadt jeweils eine kleine Rolle spielte. (ve)

P1350614 Hühnerseminar im Klosterhof Bünghausen: Am 18. November 2018 fand unsere ersehnte Hühnerexpedition statt. In der Nähe von Gummersbach in Bünghausen erwarteten uns Susanne und Peter vom Klosterhof Bünghausen zum Hühnerseminar. Weiter lesen …
P1350646 Zero Waste Köln Stammtisch: Am 20. November 2018 fand der erste Zero Waste Köln Stammtisch im Bürgerzentrum Ehrenfeld statt. Wir von der Gartenwerkstadt Ehrenfeld waren mit Tipps für die Vereinsgründung mit von der Partie. Weiter lesen …
P1350664 Altes Gemüse für neues Gärtnern: Am 22. November 2018 fand die Tagung „Altes Gemüse für neues Gärtnern“ im Schloss Deichmannsaue in Bonn-Mehlem statt. Die Gemeinschaftsgärten Köln, der Ernährungsrat und wir waren ebenfalls vor Ort. Weiter lesen …
P1350688 Das ist sonst alles passiert!: Wir transportieren, spülten ab, räumten unsere Küche und Schuppen auf, schufen Regalfächer, versuchten einen Ofen in Gang zu bringen, ernteten, suchten, jäteten, installierten, pflanzten, lösten auf, räumten ab und tauschten. Weiter lesen …

Weiterlesen

LXXVII. Gartenbrief November 2018

Liebe Gartenfreundinnen und -freunde,

nach dem goldenen Oktober ist der Herbst nun im vollen Gange und hat uns kalt erwischt. Fast schon ungewohnt waren diese kühlen Temperaturen unter 10°C. Viel Regen gab es allerdings immer noch nicht, weshalb der Rheinpegel auf einem historischen Tiefstand sank.

Wir mussten uns im Oktober weiterhin um die Auflösung von HELGA kümmern. Die Abfallentsorgungs- und Verwertungsgesellschaft Köln (AVG Köln) half uns indem sie uns einen riesigen Container zur Verfügung stellte und unser Altholz entsorgte. Herzlichen Dank!

Im Vitalisgarten geht es gärtnerisch weiter. Allerdings beschäftigen wir uns momenten viel mit der Dacherneuerung der Casa Esmeralda. Wer mag kann mit uns dabei viel lernen und beim Dachbau mit anpacken.

Bis zum 10. November könnt ihr, wenn ihr mögt, noch beim Crowdfunding für den neuen Unverpackt-Laden von Tante Olga mitmachen. Am 22. November 2018 findet eine interessante Tagung in Bonn statt und zwar zum Thema "Altes Gemüse für neues Gärtnern – vielfältig, nachhaltig, innovativ!". Bis zum 12. November könnt ihr euch zur Veranstaltung anmelden. (ve)

P1350025 Dacherneuerung: Das Dach der Casa Esmeralda ist undicht und muss erneuert werden. Dazu erhielten wir eine Förderung durch die Deutsche Postcode Lotterie und jetzt starteten wir den Neubau des Dachs. Leider gibt es einige Hürden zu meistern und wenig verläuft nach Plan. Weiter lesen …
avg_container Altholz abgefahren: Wir bekamen eine großzügige Aufwandsspende von der AVG Köln. Die AVG stellte uns einen riesigen Container bereit und entsorgte das Altholz von ehemaligen Pflanzkisten und unserer alten Gartenhütte. Vielen Dank für diese tolle Hilfe! Weiter lesen …
P1350209_mod Garten im Mer: Im Süden von Nippes entsteht demnächst der neue Gemeinschaftsgarten “Garten im Mer”. Wir helfen der Gartentruppe mit unserem Wissen und bieten ihr Erde an. Bei einem Besuch sicherten sich die Gärtnernden 1 Kubikmeter Erde. Weiter lesen …
P1350001 Gewächshaus steht!: Nahezu fertig ist unser Gewächshaus. Es fehlen noch ein paar Klammern und Schrauben, aber sonst ist es vollbracht. Was noch fehlt ist der Innenausbau. Das können wir ganz in Ruhe angehen, denn bis zum Frühjahr ist noch Zeit. Weiter lesen …
tante_olga Nippes unverpackt Crowdfunding: In Nippes soll am Wilhelmplatz der zweite Unverpackt-Laden von Tante Olga entstehen. Den Akteuren fehlt noch das nötige Kleingeld. Deshalb läuft bis zum 10. November ein Crowdfunding bei dem jeder Euro zählt. Weiter lesen …
P1350127 Das ist sonst alles passiert!: Die Wasseruhren wurden abgelesen, wir jäteten, sammelten Laub, besorgten neue Sicherungen, kümmerten uns um unsere Pflanzen, zerlegten Pflanzkisten, befreiten die Einfahrt, legten frei, bekamen Besuch, planten und säten. Weiter lesen …

Weiterlesen

LXXVI. Gartenbrief Oktober 2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Gartenwerkstadt,

5 Jahre alt ist nun unser Verein Gartenwerkstadt Ehrenfeld! Gemeinsam mit 30 bis 40 Kindern und Erwachsenen feierten wir bei sonnigem Herbstwetter unser Jubiläum im Vitalisgarten. Es gab ein Kuchen lastiges Mitbringbuffet, Apfelsaft aus eigener Produktion, Gartenführungen und eine aufregende Schnitzeljagd. Neugierige warfen Blicke in unseren Garten und interessierten sich für unser Hühnerprojekt. Wir konnten neue Leute kennenlernen und vielleicht kommt das eine oder andere Gesicht künftig häufiger in unseren Gemeinschaftsgarten.

Der Sommer hinterließ große Spuren bei uns und im Kölner Grün. Jetzt treten endlich wieder kältere Temperaturen auf, es fiel wieder Regen und das Grün kam zurück. Die Natur und wir können durchatmen. Hoffentlich wird unser Wetter im Herbst nicht allzu stürmig und vielleicht überrascht uns der Winter mit einer verschneiten Zuckerlandschaft?

Wir begannen im September die Auflösung von HELGA. Die Aktion ist noch nicht beendet, denn noch stehen unsere Gartenhütte und einige Pflanzkisten auf dem Heliosgelände. Außerdem ist noch viel Erde vorhanden. Wenn ihr mögt könnt ihr unsere Erde geschenkt bekommen und jederzeit auf dem Heliosgelände abholen. Für den Abtransport von großen Altholzmengen möchte uns die Abfallverwertungsgesellschaft (AVG) helfen. Die AVG stellt uns einen großen Container zur Verfügung und entsorgt das Holz ohne das Kosten für uns entstehen. Vielen Dank für die angebotene Hilfe!

Im Oktober könnt ihr weiterhin zusammen mit Katharina am Donnerstag Spätnachmittag gärtnern. Zwischen 17 und 19 Uhr heißt es wieder Gartenzeit mit Katharina. Weil es ab November zu früh dunkel ist, pausiert die Gartenzeit zwischen November und Februar. (ve)

P1340344 Auflösung HELGA: Wir starteten wie angekündigt die Auflösung von HELGA. Am 15. September räumten wir Müll beiseite, retteten Gartenutensilien und brachten noch brauchbare Pflanzkisten in die Borsigstraße. Erde ist noch übrig und könnt ihr euch gerne abholen. Weiter lesen …
P1340355 Pflanzkisten für den Helioschulgarten: Durch die Auflösung von HELGA entstand in der Borsigstraße der Schulgarten der Heliosschule. Jetzt können Schülerinnen und Schüler die Holzkisten bepflanzen und direkt mit dem Gärtnern loslegen. Da helfen wir gern mit unserem Wissen! Weiter lesen …
P1340933 Bauwagen für die Finken: Unser Bauwagen hat eine neue Heimat im Finkennest gefunden. Nachdem er uns gute Dienste im Obsthain Grüner Weg, im Gartenbahnhof Ehrenfeld und in HELGA leistete, hatten wir nach der Auflösung von HELGA keine Verwendung mehr für ihn. Weiter lesen …
P1340592 Apfelsaft gepresst: Dank einer mobilen Saftpresse konnten wir aus 110 kg gelben und roten Äpfeln 55 Liter leckeren und sehr süßen Apfelsaft pressen lassen. Wer unseren Saft kosten möchte ist herzlich eingeladen im Vitalisgarten vorbei zu schauen. Weiter lesen …
IMG_0389c Sommercamp: Das Urban Gardening Sommercamp 2018 fand diesmal wieder im Kölner Neuland statt. Zwischen dem 31. August und 02. September konnten sich gemeinschaftlich Gärtnernde kennenlernen, miteinander vernetzen und neue Ideen entwickeln. Weiter lesen …
P1340970 Gastgerberschaften: Für unsere Gartentreffs gibt es wieder offiziell eine Gastgeberin oder einen Gastgeber. Vor einiger Zeit war die offizielle Gastgeberschaft nicht mehr vergeben worden. Das ändert sich jetzt wieder! Weiter lesen …
Postkarte Das ist sonst alles passiert!: Unsere Postkarte ist fertig, das Gewächshaus feierte Richtfest, die Dacherneuerung und Renovierung startete, wir bekamen Endivien und Sonnenhut geschenkt, entsorgten Sachen, transportierten Erde und lösten Schraubprobleme. Weiter lesen …
P1330086 Gartenrezept Oktober 2018 "Garteneintopf“: Leckerer Eintopf quer durch den Garten. Nur Salz, Pfeffer und Olivenöl stammen nicht aus dem Vitalisgarten. Er schmeckte bereits Besuchenden und Schülerinnen und Schülern aus der Heliosschule. Weiter lesen …

Weiterlesen

LXXV. Gartenbrief September 2018

Liebe Freundinnen und Freunde der Gartenwerkstadt,

es gibt etwas zu feiern, denn die Gartenwerkstadt Ehrenfeld wird am 02. September 2018 schon 5 Jahre alt! Am 30. September 2018 möchten wir zusammen mit euch ab 14 Uhr auf die vergangenen Jahre zurückblicken und unseren diesjährigen Ernteerfolg im Vitalisgarten feiern. Merkt euch den Termin schon einmal vor!

Dank der häufigen Bewässerung überstand der Vitalisgarten die Trockenheit gut. Regelmäßig bewässerten wir unsere Tomaten, Beete und den Acker. Petra – unser neuer Kreis- und Sektorenregner – half uns beim Bewässern. Wie von Geisterhand dreht sich der Regner hin und her. Wir werden derzeit mit einer reichhaltigen Ernte für unsere Mühen belohnt. Reif sind beispielsweise Tomaten, Gurken, Zucchini, Weintrauben, Rote Bete, Paprika, Chili, Bohnen, Kürbis, Tomatillos, Physalis und Äpfel über Äpfel.

Ab jetzt bieten wir euch jeden Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr die "Gartenzeit mit Katharina" an. Dafür entfällt der Gartentreff am Freitag. Katharina möchte euch als Übungsleiterin das ökologische Gärtnern nahebringen. Meldet euch gerne für die Gartenzeit an: info@gartenwerkstadt-ehrenfeld.de

In HELGA sind unsere Pflanzen wegen der Dürre gestorben. Der Garten ist vermüllt und unsere Sachen sind durcheinander gewirbelt oder gestohlen worden und sowohl im Gartenschuppen als auch im Bauwagen haben sich Obdachlose einquartiert. Es wird Zeit, dass wir HELGA auflösen! Damit fangen wir am 15. September 2018 ab 13 Uhr an. Wer eine Transportmöglichkeit hat und/oder mit anpacken möchte ist herzlich willkommen! Wer mag kann auch wieder für umsonst Pflanzkisten und Gartenerde von uns bekommen. In beiden Fällen meldet euch bitte bei uns unter: info@gartenwerkstadt-ehrenfeld.de. Dadurch wollen wir das gärtnerische Abenteuer auf dem Heliosgelände zunächst beenden. (ve)

P1210163_small 5 Jahre Gartenwerkstadt: Am 02. September 2013 gründeten wir die Gartenwerkstadt Ehrenfeld. Etwas später wurden wir ins Vereinsregister eingetragen und das Finanzamt bescheinigte uns die Gemeinnützigkeit. 5 Jahre lang besteht unser Verein jetzt. Weiter lesen …
P1340037 Gartenzeit mit Katharina: Ab September findet immer donnerstags zwischen 17 und 19 Uhr die “Gartenzeit mit Katharina” statt. Katharina ist eure Übungsleiterin und bringt euch Woche für Woche mehr über das ökologische Gärtnern bei. Das Gärtnern lässt sich trainieren. Weiter lesen …
P1330658 Wasser für den Vitalisgarten: Noch nie war Wasser so kostbar. Dank einer Förderung durch die Deutsche Postcode Lotterie und Hans-Adolf gibt es nun auf der Wiesenfläche einen Wasseranschluss und im Schrebergarten ist der defekte Absperrhahn ersetzt. Weiter lesen …
P1330856 Gewächshausbau: In den letzten Wochen und Monaten bauten wir stetig an unserem neuen Gewächshaus. Es sind viele Schritte notwendig um unser Gewächshaus zu errichten. In diesem Monat betonierten wir die Fundamente und bauten Styrodurplatten als Wärmedämmung ein. Weiter lesen …
ist Das ist sonst alles passiert!: Es regnete mal wieder, wir sammelten, düngten, pflückten, jäteten, kosteten, ernteten, entfernten, gossen, bewässerten, besorgten, dokumentierten, bewarben, beschnitten, bündelten, reparierten, zauberten und finalisierten. Weiter lesen …

Weiterlesen

LXXIV. Gartenbrief August 2018

Liebe Gartenfreundinnen und -freunde,

die Hundstage haben uns voll erwischt. Regelmäßig traten nachmittags Höchsttemperaturen von über 30°C auf. Diese sog. heißen Tage werden in der Zukunft wohl häufiger auftreten, denn der Klimawandel erhöht im Allgemeinen das Temperaturniveau und macht dadurch solch hohe Temperaturen wahrscheinlicher. Ungewöhnlich ist nicht nur die Hitze sondern auch die Trockenheit. Wir Menschen drehen am Klima und das kann ungeahnte Folgen haben. Vermutlich verändern wir beispielsweise auch den Wechsel von Wetterlagen, d. h. üblicherweise folgt auf ein Hoch bald ein Tief und umgekehrt. Im Juli war aber permanent ein Hoch über Europa anwesend und verursachte diese langanhaltende Trockenheit. Eigentlich sind die Sommermonate in Mitteleuropa die niederschlagreichsten Monate des Jahres. Zunehmend langanhaltende Wetterlagen werden höchstwahrscheinlich durch die Abnahme des Temperaturunterschieds zwischen den polaren und mittleren Breiten verursacht. Als Folge schwächt sich der Strahlstrom in 8 bis 9 km Höhe ab und daraus resultieren lange atmosphärische Wellen. Im Gegensatz zu kurzen Wellen sind diese häufig stationär, d. h. sie bewegen sich nicht von der Stelle. Genau deswegen hält sich das Hoch über Europa so lange und es bleibt sehr trocken.

Nach dieser Exkursion in die Meteorologie jetzt zurück zum Gärtnerischen: Die Pflanzen in HELGA sind aufgrund der Trockenheit leider gestorben. In den Kisten halten die meisten Pflanzen nicht lange durch und da wundert es nicht, dass diese Schlapp gemacht haben. Im Vitalisgarten steht uns dankenswerterweise fließendes Wasser zur Verfügung. Durch regelmäßige Bewässerung haben wir unsere Nutzpflanzen und Blumen am Leben erhalten und fahren weitere Ernte ein. Im Juli standen uns die ersten leckeren Tomaten, Zucchini, Tomatillos, Gurken und Brombeeren zur Verfügung. Weiterhin gab es Kohlrabi und Bohnen zu ernten und wir profitierten von einer frühen Pflaumenreife. Sogar die ersten Äpfel konnten wir schon genießen.

Anfang Juli fanden unser erstes Hühnerplanungstreffen und der Tag des guten Lebens statt. In diesem Gartenbrief erfahrt ihr mehr darüber und auch über andere interessante Dinge wie das Urban-Gardening-Sommerfest 2018. (ve)

P1330226_crop Hühner für den Vitalisgarten: Am 09. Juli 2018 fand zu acht ein sehr nettes und erfolgreiches erstes Hühnerplanungstreffen statt. Es ist toll, dass das Hühnerprojekt der Gartenwerkstadt auf so viel Interesse stößt und wir die ersten Schritte planen konnten. Weiter lesen …
P1330167 Pflaumenernte: Pflaumen über Pflaumen bescherte uns der Vitalisgarten in dieser Gartensaison. Wir ernteten viele Pflaumen von einem Nachbargrundstück und von unser neuen Pachtfläche. Diese galt es anschließend zu verarbeiten und haltbar zu machen. Weiter lesen …
P1330118 Verhexte Rad-Eskaparden: Mit einem Ersatzrad unterwegs zu sein kann für böse und verhexte Überraschungen sorgen. Volker war der Leidgeplagte, lest was ihm widerfahren ist und wir stellen euch unsere Idee vor eine Bastelwerkstatt im Gartenhaus Zwei zu beherbergen. Weiter lesen …
P1320504 Sommercamp 2018: Diese Jahr wird das Urban-Gardening-Sommercamp wieder in Köln stattfinden. Zwischen dem 31. August und 02. September sind Gemeinschaftsgärtnernde beim Kölner NeuLand und bei anderen Kölner Gartenprojekten zu Gast. Weiter lesen …
P1320938 Tag des guten Lebens: Am 01. Juli fand der fünfte Tag des guten Lebens im Agnes- und Eigelsteinveedel statt. Die Gemeinschaftsgärten waren mit von der Partie und betreuten gemeinsam einen Stand und kleine Aktionen fürs Kölner Grün. Weiter lesen …
P1330421 Das ist sonst alles passiert!: Wir bauten weiter am Gewächshaus, entdeckten eine Kröte, ernteten Bohnen, beregneten, pflanzten, sammelten Zwiebeln, jemand stahl uns Sachen, wir wurden beschenkt, beschnitten Bäume, planten, räumten frei, pflegten und jäteten. Weiter lesen …

Weiterlesen

LXXIII. Gartenbrief Juli 2018

Liebe Gartenfreundinnen und -freunde,

der Sommer ist im vollen Gange und wir können weitere Ernteerfolge vorweisen. Die warmen Temperaturen führten dazu, dass sich viele Nutzpflanzen prächtig weiter entwickelt hatten. Natürlich mussten wir häufig gießen, damit unsere Pflanzen genügend Wasser zur Verfügung haben. Gerade können wir letzte Johannisbeeren, erste Brombeeren und Wildtomaten, Mairübchen, Kohlrabi, Wirsing, Salat, Mangold und Erbsen ernten.

2018/06/P16160004.jpg 2018/06/P6160015.jpg
2018/06/P6160023.jpg 2018/06/P6160028.jpg

Aufgepasst! Schon demnächst im Juli soll es möglichst ein erstes Hühnerplanungstreffen geben, bei dem wir die Rahmenbedingungen für die Hühnerhaltung abstecken wollen. Wer sich beteiligen möchte ist herzlich eingeladen! Einfach melden: info@gartenwerkstadt-ehrenfeld.de

In unserem Gemeinschaftsgarten HELGA passiert momentan wenig. Aus mangelndem Interesse gibt es zur Zeit keine Gartentreffs. Der Garten wird vorwiegend von Obdachlosen genutzt. Wer mag, kann HELGA jederzeit einen Besuch abstatten. Besonders freuen sich HELGAs Pflanzen über Wasser. Ihr könnt also gerne zum Gießen vorbeischauen! (ve)

P1320742 Kooperation mit Heliosschule: Wir wollen mit der neuen Heliosschule kooperieren und gemeinsam einen Schulgarten gründen. Dafür wollen wir Unterrichtseinheiten unterstützen. D. h. die Gartenwerkstadt möchte teilweise die Gartenwerkstatt der Schule gestalten. Weiter lesen …
P1320601 Radtour Düsseldorf: Am 10. Juni organisierten Aktive des Gemeinschaftsgartens düsselgrün eine Radtour zu Düsseldorfer Gemeinschaftsgärten. Mit von der Partie waren Teilnehmende des vortägigen anstiftungs-Workshops. Weiter lesen …
P1320315 Bewerbung Deutscher Solarpreis 2018: Seit September 2017 ernten wir mit unserer Solaranlage grünen Strom und besitzen eine kleine Stromtankstelle. Unsere Inselanlage soll einen Vorbildcharakter besitzen und wir bewerben uns für den Deutschen Solarpreis 2018. Weiter lesen …
P1320665 Radkomm #4 & Fahrrad-Sternfahrt: Am 16. und 17. Juni 2018 fand die Radkomm #4 und die 11. Kölner Fahrrad-Sternfahrt unter dem Motto “Aufbruch Fahrrad” statt. Gestartet wurde die Volksinitiative “Aufbruch Fahrrad” für die Förderung des Radverkehrs. Weiter lesen …
P1320463 Das ist sonst alles passiert!: Wir bauten weiter am Gewächshaus, installierten einen neuen Schneckenzaun, errichteten eine Wasserstelle am Acker, zogen Schmuckkörbchen auf, ernteten viele Johannisbeeren und holten die Polizei zur Hilfe. Weiter lesen …

Weiterlesen