Aller guten Dinge sind drei 25. November 2017

Auch am 25. November 2017 war im Vitalisgarten beim Gartentreff wenig los. Dabei regnete es nur am Ende des Gartentreffs und es hätte viel im Garten getan werden können. Insgesamt kamen drei Gärtnernde vorbei und am Ende planten wir zu zweit die nächsten Aktivitäten der Gartenwerkstadt.

Volker verbrachte die ersten Stunden im Vitalisgarten alleine. Er bekam lediglich Besuch von Pitter, der den Wunsch nach Physalispflänzchen äußerte und uns zwei Zeitschriften schenkte. Außerdem traf Volker einen weiteren Schrebergartennachbar und erfuhr, dass im sich auflösenden Schrebergartenteil kein Widerstand gegen die Haltung von Hühnern ist. D. h. wir müssen jetzt noch das Liegenschaftsamt um Erlaubnis fragen und Menschen finden, die sich um die Tiere kümmern möchten.

Das Erste was Volker erledigte war das Abspülen. Dazu hatte er extra heißes Wasser mitgebracht, von dem aber ein Großteil in der Fahrradtasche landete und die Schokolade taufte. Dennoch verwandelte sich langsam das dreckige Geschirr in sauberes und als alles in der Küche verstaut war, war die erste sinnvolle Aufgabe erledigt.

Zwei Sitztruhen sind bereits fertig und jetzt ging es an den Bau der dritten Truhe. Volker wählte Bretter aus, sägte diese auf einen Meter Länge zurecht und fügte zunächst den Boden der Sitztruhe zusammen. Chris kam netterweise vorbei und beendete das Alleinsein von Volker. Es gab viel zu berichten und gemeinsam bauten sie den Deckel der Truhe. In der Zwischenzeit hatten wir den Ofen angeheizt, so dass wir uns bei Einbruch der Dunkelheit in die warme Casa Esmeralda verziehen konnten.

P1290720 P1290722
P1290725 P1290726
P1290739 P1290743
P1290748 P1290749
P1290751 P1290753

Plötzlich klopfte es an der Tür und Karin trat ein. Daraufhin konnte Chris mit ruhigem Gewissen – Volker war nicht allein – den Vitalisgarten gen Heimat verlassen. Karin und Volker führten ab halb sechs das angekündigte Planungstreffen durch. Als erstes präsentierte Karin Volker unsere neue Pflanzendatenbank aus der ein individualisierter Online-Pflanzkalender entstehen könnte. Geplant haben wir außerdem den Bau eines Komposts, unsere Weihnachtsfeier, unseren möglichen Beitrag zum Saatgutfestival 2018 und die nächste Heimwerkstadt. Inzwischen war die Casa Esmeralda wohlig warm und wir beendeten den letzten Gartentreff im November.

Truhe im Trüben 11. November 2017

An diesem Gartentreff am Elften Elften gab es typisches Novemberwetter mit grauem Himmel und Nieselregen. Eine Demo in Bonn, der Karneval in Köln und das triste Wetter lockten deshalb nur wenige Gärtnernde in den Vitalisgarten. Gemeinsam bauten wir eine Sitztruhe und Karin bereitete den Schrebergartenteil auf den Winter vor.

Katharina und Volker waren schon vor dem eigentlichen Gartentreff im Baumarkt unterwegs. Leider sind sie keine Elektronik-ExpertInnen, weshalb sie sich nicht für eine Verkabelung entscheiden konnten. Scharniere für unsere neue Sitztruhe waren aber schnell gefunden.

Im Vitalisgarten angekommen erwartete die beiden ein nass-kalter Garten. Es nieselte leicht, weshalb wir uns auf die Veranda der Casa Esmeralda verzogen. Am Vortag war bereits der Rohbau der Truhe entstanden. Jetzt fehlten nur noch die Feinheiten. Zunächst sägten wir eine Ecke des Truhendeckels ab, da der Klappmechanismus wegen der Fensterbank nicht funktionierte. Erst durch die Aussparung kann der Deckel der Truhe sanft an der Fensterbank vorbei gleiten. Jetzt folgte der schwierigste Teil der Konstruktion: Wir wollten die Scharniere an Truhe und Deckel befestigen. Glücklicherweise war Karin eingetroffen und konnte uns mit ihrem handwerklichen Fachwissen unterstützen. Wir stellten fest, dass es ratsam war zunächst nur die mittlere Schraube der Scharniere zu befestigen. Dadurch kann letztendlich das Scharnier parallel zum Deckel ausgerichtet werden. Erstaunlicherweise passte der Deckel am Ende gut auf die Truhe. Jetzt fehlt nur noch das Schleiffen der Oberfläche!

Karin war im Schrebergarten gärtnerich aktiv. Sie räumte in den Rosenbeeten auf und verteilte Kompost. Zusammen mit Katharina entschied sie die Mangoldsamen von einer geschossenen Pflanze abzuschneiden. Eigentlich sammeln wir Saatgut. Den Samen von Schossern zu verwenden ist aber riskant, denn vermutlich entstehen als Abkömmlinge erneut Schosser. Außerdem erntete Karin Sellerieknollen und auf dem Acker die restlichen Paprika und Chili.

P1290610 P1290616
P1290625 P1290629
P1290633 P1290636
P1290644 P1290647
P1290648 P1290652

Ingo tauchte am Spätnachmittag auf und packte beim Bau einer kleineren Truhe mit an. Wir hatten entschieden aus den Resthölzern der Bretter, die wir für den Bau der ersten Truhe verwendet hatten, eine kleine Truhe zu bauen. Fertig wurde dieses neue Möbelstück aber nicht, denn die Finsternis trat ein und wir beendeten den Gartentreff.

LXV. Gartenbrief November 2017

Liebe Gartenfreunde,

im Oktober fand unsere Mitgliederversammlung statt. Lara ist nun im Vorstand vertreten und bildet unser Vorstandskollegium zusammen mit Kosta und Volker. Die Renovierung der Casa Esmeralda im Vitalisgarten schreitet voran. Wir verlegten einen neuen Boden und stellten die Solaranlage fertig. Es entsteht also ein gemütliches Vereinsheim und das ggf. nicht nur für uns.

Zwei Ereignisse werfen ihren Schatten voraus, weshalb wahrscheinlich die Gartentreffs am 04. und 18. November in HELGA ausfallen. Am 04. November radeln wir gemeinsam zur Klimakonferenz nach Bonn. Das Motto heißt: PEDAL THE HIGHWAY! Wir hoffen, dass wir gemeinsam auf der A555 nach Bonn fahren können. Das wird allerdings noch vor Gericht geklärt. Zwei Wochen später findet am 18. November der 2. Gipfel der Essbaren Stadt Köln statt.

Ernte gibt es natürlich auch noch zu verteilen. Wer hätte gedacht, dass wir im Vitalisgarten noch im November Himbeeren ernten können? Ansonsten können unter anderem noch Tomaten, Physalis, Kürbisse, Chilis, Kartoffeln, Pastinaken, Porree, Mangold, Rote Bete und Wirsing geerntet werden. Kommt doch mal im November im Vitalisgarten vorbei und gärtnert mit! (ve)

P1290413 Mitgliederversammlung: Am 08. Oktober 2017 fand nach der Gründung des Vereins im September 2013 die vierte jährliche Mitgliederversammlung statt. Wir tagten mit 10 Mitglieder in der Casa Esmeralda im Vitalisgarten und bestückten den Vorstand teilweise neu. Weiter lesen …
P1280933 Einheitsgartentreff: Am 03. Oktober 2017 fand am Tag der deutschen Einheit im Vitalisgarten ein Sondergartentreff statt. Auf dem Programm standen die variable Schrägstellung der Solarpanele, das Anbringen von Fußleisten, Jäten und die Kartoffelernte. Weiter lesen …
P1290285 Solaranlage fast fertig gestellt: Unsere Solaranlage war nur provisorisch aufgestellt worden. Uns fehlte noch die Anbringung des Batterieschutzes damit die Batterie nicht tiefentlanden wird. Nun konnten wir den Schutz anbringen und alle Komponenten in Betrieb nehmen. Weiter lesen …
P1280850 Boden verlegt: Ende September und Anfang Oktober ging es an die Verlegung des Bodens in der Casa Esmeralda. Nachdem wir die Wände renoviert hatten, konnten wir einen strapazierfähigen Boden verlegen. Am Ende brachten wir noch alte und neue Fußleisten an. Weiter lesen …
P1280978 Mitwirkstatt "Mitglieder gewinnen" 07. Oktober 2017: Aniko und Volker waren am 07. Oktober bei der 5. Mitwirkstatt zum Thema “Mitglieder gewinnen” der Initiativenberatung der Verbraucherzentrale des Projekts Mehrwert NRW und bekamen wertvolle Tipps. Weiter lesen …
P1290402 Das ist sonst alles passiert!: Ein Obdachloser beschäftigt uns in HELGA, Wolfgang bohrte ein Loch, neue Pflanzkisten wurden gebaut, wir mulchten mit Gartenmaterial, ernteten z. B. Himbeeren, kochten Salbeitee und eine leckere Kartoffel-Lauch-Suppe, … Weiter lesen …

Weiterlesen