Es grünt an vielen Ecken und Enden

Am 30. Juli 2015 veröffentlichte die Kölnische Rundschau den folgenden Artikel: Darin wird ausführlich der von Rainer Kiel gegründete Garten der Welt vorgestellt. Auch der Gartenbahnhof Ehrenfeld wird erwähnt und eine Pflanzkiste unserer Bienengruppe ist abgelichtet!

gws_gaerten_koelnischeRundschau_20150730

Stürmiger Gartentreff 25. Juli 2015

Stürmig und ungemütlich war dieser Gartentreff Ende Juli. Ein ungewöhnliches Wetter stellt solch ein Sommersturm dar. Vermutlich wegen der Ferienzeit und des unschönen Wetters kamen nur wenige Menschen in den Gartenbahnhof und zum benachbarten Street Food Festival. Wie fast immer schauten aber ein paar interessierte Gäste vorbei und von denen sehen wir bestimmt bald jemanden wieder.

Zunächst galt es einige Pflanzen windfest zu machen. Vor Sturmböen schützten wir unsere prachtvollen Tomaten mit Zaunelementen und einer Plane. Die Auberginen bekamen ebenfalls einen Windschutz ab. Außerdem liegen die langen Ranken einiger Kürbispflanzen jetzt auf einem Extra-Tisch neben der Kiste, so dass sie mit den Früchten nicht mehr trittgefährdet über den rauhen Boden kriechen müssen. Wir brachten ebenso ein Pinnbrett im Wintergarten an und auf diese Weise lassen sich einfacher Botschaften hinterlassen. Das Brett stellt also quasi eine neue Kommunikationsplattform dar. Gärtnerisch gab es auch etwas zu tun: Es wurde gejätet, Lauch angehäufelt, Gurken, eine gelbe Tomate und Buschbohnen ernteten wir und wir gossen die Tomaten.

P1090535 P1090536
P1090538 P1090541
P1090542 P1090545
P1090546 P1090547
P1090550 P1090552

Menschenrechtsfestival statt Gartentreff 19. Juli 2015

Diesen Samstag Nachmittag war das Menschenrechtsfestival angesagt. Wir hatten den Organisatoren versprochen einen Pflanzkistenworkshop zu veranstalten und so galt es zunächst das Material herüber zu transportieren. Das ging nur mit dem Rothehausrad. Wir nutzten dieses gemeinschaftlich genutzte Lastenrad seit einigen Wochen. Dummerweise waren bisher nur Katharina und Volker eingewiesen. So musste Volker trotz abflauender Grippe das Rad fahren, da Katharina beruflich unterwegs war. Mit zwei Fuhren waren schließlich alle Materialien am Quäkernachbarschaftsheim.

Gemeinsam gestalteten wir flux einen hübschen Stand. Dabei nutzen wir zahlreiche Bilder und erstellten eine kleine Infotafel auf der wir unsere Projekte auflisteten. Angehübscht wurde unser Stand noch mit blühenden Ringelblumen und zwei kleinen Gießkannen.

In wechselnder Besetzung gaben wir den zahlreichen BesucherInnen des Festivals Auskunft. Der Gartenbahnhof, das Gärtnern im Flüchtlingswohnheim, unser Kinderprogramm, mögliche Kistenableger und unser Fairteiler wurden thematisiert. Sogar die Kölnische Rundschau stellte erneut zahlreiche Fragen. Insgesamt schrieben sich 25 Leute in unseren Gartenbrief-Verteiler ein. Prima!

P1090288 P1090323
P1090339 P1090345
P1090351 maedels_menschenrechtsfestival2015
P1090379 P1090398
P1090407 P1090433

Der Workshop war diesmal leider nicht der Höhepunkt. Dabei hatten wir diesmal extra Bretter für kleine Kisten vorbereitet. Leider wirkten nur fünf Interessierte beim Bau von Kisten mit. Die erste Kiste ging an drei Mädels, die ihre neue Pflanzutensilie glücklich mit einem grünen Klappfahrrad abtransportierten. Zwei weitere Pflanzkisten klopften wir schnell zusammen und diese werden ein neues Zuhause auf den Balkonen von Aniko und Karmela erhalten.

Der Abbau gingschnell von der Hand und hoch gestapelt ging es mit dem Rothehausrad in einer Fuhre zurück in den Gartenbahnhof. Dort wurde noch gegossen und Ingo feierte mit seinen Gästen Geburtstag. Nachts gegärtnert wurde auch noch, da Eike uns netterweise vier Zwiebelpflanzchen geschenkt hatte, die in die Erde mussten. Mit kalten Getränken, Leckereien und einem kleinen Feuer klang der Abend gemütlich aus.

Partys, Knoblauch und Feuerwerk: Der Gartentreff am 12. Juli 2015

Ein ereignisreicher Samstag erwartete uns Gärtnerinnen und Gärtner als wir uns bei hochsommerlichen Temperaturen und Elektrobeats vom Nachbarn zum Gartentreff zusammenfanden.

Fleißig wurde Knoblauch geerntet und die Tomatenpflanzen am Dach befestigt und während Karin die Stellung hielt, machten wir uns auf, um unsere Pause an einem schönen schattigen Plätzchen unseres befreundeten Gartens zu genießen, dem Campusgarten, wo wir ein leckeres Buffet und tolle Live-Musik vorfanden. Da fiel es uns schon fast schwer, uns wieder loszureißen, aber in unserem Garten schrien die Pflanzen nach den heißen Stunden natürlich nach Wasser. Zurück im Ehrenfelder Garten wartete ein frischer Kohlkopf darauf geerntet und verspeist zu werden – zusammen mit ein paar Nudeln, unserem zuvor geernteten Knoblauch und frischen Baguettes vom Foodsharing Verteiler ein gelungenes Mahl! Das ein oder andere kühle Bierchen durfte dabei natürlich nicht fehlen.

Und als wäre der schöne Sommerabend nicht schon perfekt genug, konnten wir dann sogar noch das Feuerwerk der Kölner Lichter beobachten – aus der Ferne zwar, dafür aber völlig ungestört 🙂

IMG_4913 IMG_4918
IMG_4920 IMG_4941
IMG_4944 IMG_4963
IMG_4965 IMG_4981
IMG_5025 IMG_5061

XXXVII. Gartenbrief Juli 2015

Liebe GartenliebhaberInnen,

mittlerweile hat sich der Gartenbahnhof wieder in eine grüne und teils blühende Oase verwandelt. Die Beeren sind fast abgeerntet, Salat beginnt durch die hohen Temperaturen zu schießen, Bohnen winden sich in die Höhe und es gab die ersten Rübchen zu ernten.

Unser Einsatz der letzten Wochen hat sich gelohnt. Allen Beteiligten sei an dieser Stelle fürs Kompost einbringen, Jäten, Mulchen, Säen, Pflanzen, Entnageln, Kisten bauen und Gießen gedankt. Die anhaltende Hitze der vergangenen Tage brachte uns allerdings an den Rand der Kräfte. Das Wasser verdunstete in den Kisten schneller als es die Wurzeln erreichte.

2015/06/GWS_jivonswassa_s1.jpg

Die GärtnerInnen brauchen dringend eure Unterstützung beim Gießen:
Mo, Di, Do, Fr und Sa ab 19:00 h

Jede helfende Hand ist willkommen und wenn Ihr eine Gießkanne mitbringen könnt, geht es noch schneller.

Auch sonst gibt es im Garten und drumherum natürlich immer viel zu tun, sei es gärtnerisch, handwerklich, webtechnisch oder backtechnisch für unsere gemeinsame Pause samstags um vier. Wir freuen uns, wenn ihr zu den Gartentreffen vorbeikommt und Eure Talente und eure Freunde mitbringt. Ein bisschen ist der Garten ja auch ein Abenteuerspielplatz, auf dem Große und Kleine manches entdecken und ausprobieren können. Und ausserdem lässt sich mit vielen mehr bewirken als mit wenigen, selbst der "Feierabend" macht mehr Spaß, wenn am Lagerfeuer die Ernte gemeinsam gekocht und verzehrt wird.

Wer uns finanziell unterstützen möchte, kann sich am Erwerb eines Akkubohrschraubers beteiligen. Es fehlen nur noch etwa 80 EUR. Hier könnt ihr spenden: https://www.betterplace.org/p24432

Am 18. Juli 2015 sind wir beim Menschenrechtsfestival dabei. Dort richten wir für euch ab 16 Uhr einen Pflanzkistenworkshop aus. Es wird Material für drei kleine Pflanzkisten zur Verfügung stehen und ihr könnt lernen mit Brettern und Balken, Nägeln, Säge und Hammer eine Holzkiste zu bauen.

Was sonst alles los war könnt ihr in diesem neuen Gartenbrief erfahren! (!g & ve)

gartengast_abendpfauenauge_s Gartengäste: Mosquitolarven und Abendpfauenaugen im Gartenbahnhof? Was steckt denn dahinter?
Weiter lesen …
P1080181 Gärtnerisches: Dank großem Arbeitseinsatz gedeiht das Gemüse in den Kisten prächtig. Außenbeet und Außenwall stehen in voller Blüte, umschwärmt von Bienen und andere Insekten. Weiter lesen …
IMG_0902 Ausflug zum Pferdehof in Köln Weidenpesch: Am Sonntag, den 07. Juni 2015, besuchten wir den Kölner Schutzhof für Pferde – Tierschutz und Umwelt e.V. Seit über 25 Jahren leisten der Verein und das Jugendprojekt die Hilfe für gefährdete Tiere. Weiter lesen …
IMG_4742 Sommersonnenwende: Am 21. Juni 2015 feierten wir unser Fest zur Sommersonnenwende. Das Motto der Feier war "Johanni auf der Brache". Passend dazu gab es ein großes Johannisfeuer, einen leckeren Johannisbeerkuchen und Johannisbrotkerne in unseren neu gestalteten Samentütchen. Weiter lesen …
P1090004 Körnerstraßenfest: Am 27. Juni 2015 fand wieder einmal das gemütliche Körnerstraßenfest statt. Unser Verein war auch mit von der Partie. Etliche BesucherInnen informierten sich über unsere Gartenprojekte. Weiter lesen …
regenrinne Das ist sonst alles passiert!: Möbel für den CampusGarten wurden gebaut, Susanne und Peter erhielten Bretter, wir haben eine neue Regenrinne, wir stellten suboptimale PH-Werte fest und Spendenbescheinigungen aus und besitzen jetzt eine gemütliche Hängematte. Weiter lesen …
rhabarbertartetatin Gartenrezept Juli 2015 "Rhabarber Tarte Tatin“: Aus Rhabarber lassen sich besondere Köstlichkeiten herzaubern. Eine mögliche Variante lernt ihr in diesem Rezept kennen! Weiter lesen …

Weiterlesen

Hitze, Hitze, Hitze! 04. Juli 2015

An diesem Gartentreff erwischte uns die Hitze voll. Wie ihr mitbekommen habt, war es in den letzten Tagen brütend heiß. Gut, dass es auf dem Güterbahnhof windig war und dass bei JACK Wasser versprüht wurde, so konnten wir uns regelmäßig abkühlen.

Trotz der Hitze war im Garten sogar etwas los: Zunächst spannten wir Sonnenschirme auf und machten es uns in Kostas Hängematte gemütlich. Später sammelten wir Schnittlauchsamen und verstauten diese in einem selbst gefalteten Samentütchen. Wir geizten unsere Tomaten abermals aus und jäteten ein wenig. Außerdem genossen wir saftige Wassermelonenstücke. Helge von der Sporthochschule kam mit seiner Familie vorbei. Er hat vor mit einer Gruppe StudentInnen im Gartenbahnhof aktiv zu werden. Am 16. Juli 2015 stellen wir einige Gartenaufgaben und freuen uns über die Unterstützung der SportlerInnen.

P1090098 P1090106
P1090113 P1090114
P1090123 P1090127
P1090141 P1090158

Abends versammelten sich weitere GärtnerInnen. Es war ein außerordentliches Planungstreffen angesagt und wir begaben uns schwitzend ans Gießen. Da kann man sich jeden Saunagang ersparen.