Hitze 27. Mai 2017

An diesen Brückentagen kamen nur wenige GärtnerInnen in den Vitalisgarten. Gemeinsam probierten wir eine Bewässerungsmethode aus und planten am Ende des Gartentreffs.

P. war als erste Gärtnerin im Vitalisgarten und wunderte sich, dass sonst niemand auftauchte. Erst auf dem Rückweg begegnete ihr Volker und so startete der Gartentreff zu zweit. Als erstes gossen wir die schlapp herunter hängenden Kürbispflanzen. Anschließend vollendeten wir das Tomatendach durchs Anbringen der Abrutschsicherungen. Dann probierten wir unsere Perlschläuche aus und vergruben diese im Tomatenfeld. Kathrin schaute vorbei und gemeinsam sahen wir, dass leider nur Teile der Erde nass wurden. Da gibt es also noch Optimierungsbedarf.

Den beiden Mädels war die Nachmittagshitze von über 30°C zu viel und gegen 16 Uhr begaben sich die beiden auf den Heimweg. Volker verzog sich unterdessen in die kühlere Casa Esmeralda und widmete sich liegengelassenen Emails.

P1260564 P1260565
P1260569
P1260578 P1260585
P1260593 P1260595

Gegen 17 Uhr macht Volker erneut Jagd auf Löwenzahnpflanzen. Zunächst wässerte er sein T-Shirt, was ihm die erhoffte Kühlung verschaffte. Gegen halb sieben schaute erfreulicherweise Marlene vorbei und kurze Zeit später kam auch Katharina von der Arbeit. Gemeinsam planten wir die kommenden Wochen. Als nächstes wollen wir am 07. Juni ab 17 Uhr die Casa Esmeralda renovieren. Da können wir beispielsweise Hilfe beim Verputzen gebrauchen. Am Ende räumten wir auf und gossen die letzten Pflänzchen bevor wir nach Hause fuhren.

Teilhabe 20. Mai 2017

Dieser Gartentreff fand in HELGA statt. Dominik und Nathanael waren die ersten im Garten. Die beiden sind Ethonologiestudenten und forschen im Gemeinschaftsgarten. Volker berichtete den beiden von den Entwicklungen der Gartenwerkstadt Ehrenfeld. Nach der Einführung ging es los mit dem Mülleinsammeln. Zu dritt räumten wir ordentlich auf und fühlten uns wie die Arbeiter der AWB.

Später kam Petra frisch von The Good Food vorbei und brachte leckere Lebensmittel und neuen Nachschub für den Kompost mit. Sarah schaute nach dem Rechten und begab sich ans Jäten. Viele Beete waren vernachlässigt worden und dort sprießten Beikräuter, die es galt zu entfernen.

Nathanael, Dominik und Volker bauten eine neue Pflanzkiste, als auch Anne in den Garten kam. Die neue Kiste platzierten wir anstelle der baufälligen Pflanzkiste B3. Erstaunlicherweise hatte sich in dieser viel Müll angesammelt. Vermutlich war dieser dort beim Düngen mit Kompost eingetragen worden. Da hatte wohl jemand verpasst den Müll zunächst zu entfernen.

P1260299 P1260303
P1260306 P1260307
P1260312 P1260322
P1260326 P1260327

Am Ende des Gartentreffs berichtete Petra bei abgelaufenem leckeren Stiegl-Bier von The Good Food von ihrer Kindheit und bemängelte das heutige Studentenleben. Früher war mehr Zeit für die persönliche Entwicklung der Studierenden und das fanden wir gemeinsam deutlich besser. Katharina trudelte ein und sprach mit Petra über mögliche Pflanzkisten für den Grünen Weg. Ganz zum Schluss schauten noch die Beetpatinnen Clara und Nina vorbei.

Tomatendach-Fiasko 13. Mai 2017

Mensch, das war eine böse Überraschung. Wir hatten am Tag zuvor unser Tomatendach geliefert bekommen. Leider fehlten aber Schienen zum Befestigen der Doppelstegplatten. Aus diesem Grund verlief der Gartentreff unerwartet anders.

Katharina und Volker machten sich schon vor 13 Uhr frohen Mutes auf den Weg zum Vitalisgarten. Sie wollten prüfen, was noch für den Bau des Tomatendach einzukaufen sei und mussten leider feststellen, dass bei der Lieferung der Teile fürs Tomatendach zu viele Außenschienen aber keine Innenschienen geliefert wurden. Außerdem fehlten sämtliche Abdeckungen. So konnte also leider nichts aus dem Bau des Tomatendachs werden!

Ganz entmutigen ließen wir uns aber nicht. Till war zum zweiten Mal mit von der Partie und packte direkt beim Verlängern der Stützbalken des Tomatendachs an. Zunächst versuchten wir eine leichte Dachschräge zu berücksichtigen. Dann mussten wir allerdings feststellen, dass die Länge der Balken aufgrund der Höhenunterschiede der in die Erde getriebenen Einschlaghülsen nicht stimmte. Letzteres enttarnte die kleine Wasserwaage von Karin. Die Differenz konnte aber gut nachgebessert werden.

Am Ende nahmen wir das Tomatengestell komplett auseinander. Letzteres hatten wir beim Sondergartentreff am Ostermontag erst zusammengeschraubt. Da passten aufgrund der Bestellung aber jetzt die Maße nicht mehr richtig. Möglicherweise müssen wir auch noch zwei Einschlaghülsen versetzten. Das wird dann leider anstrengend!

Gärtnerisch ging es im Vitalisgarten auch voran: Blöderweise hatten Schnecken viele Pflänzchen aufgefressen. Karin hatte Mairübchen sorgsam aufgezogen und diese letzte Woche ausgesetzt. Leider waren die Mairübchen teils radikal abgefressen worden. Verwunderlich war das nicht, denn tags zuvor hatten wir hunderte Schnecken gefunden und unschädlich gemacht. Karin zerschnitt zum Schutz PET-Flaschen und stülpte diese über die kleinen Mairübchenpflanzen. Zudem treiben Kohlweißlinge ihr Unwesen. Diese Falter legen ihre Eier in Kohlpflanzen und die daraus schlüpfenden Raupen wiederum fressen fortan unsere Pflänzchen. Da helfen nur Netze, die wir über Rübchen und Kohlrabi spannten.

P1260160 P1260162
P1260172 P1260176
P1260177 P1260183
P1260185 P1260189
P1260193 P1260195

Ansonsten mähten wir die Wiese und achteten darauf, dass die schönen Blumen nicht abgemäht wurden. Jan hackte bei den Beerensträuchern und entfernte Beikräuter. Katharina pflanzte aufgezogene Fenchelpflänzchen aus und gemeinsam entdeckten wir im Gartenteich einen grün getarnten Frosch. Besuch kamen wir außerdem von drei Ethnologiestudenten, die mit uns zusammen eine Studie durchführen wollen. Diese Feldforschung bedeutet aber auch, dass die Studenten zusammen mit uns Hand anlegen. Das finden wir natürlich gut! An diesem Gartentreff gab es also auch positive Überraschungen.

Südfrüchte-ins-Freie-Feier am 21. Mai 2017

Wie jedes Jahr seid ihr herzlich zu unserer Südfrüchte-ins-Freie-Feier am 21. Mai 2017 eingeladen. Unser kleines aber feines Fest findet diesmal im Vitalisgarten statt, dort könnt ihr mit vielen GärtnerInnen ab 14 Uhr Südfrüchte in die Beete auspflanzen. Zur Zeit ziehen wir Tomaten-, Paprika- und Chilipflanzen auf und wir möchten diese nach den Eisheiligen in die Erde bringen. Hoffentlich schaffen wir bis zum 21. Mai unser Tomatendach zu errichten. Leider fehlten bei der Lieferung Schienen für die Doppelstegplatten.

P1040461 P1040461

Nachdem alle Pflanzen ihren neuen Standort bekommen haben gehen wir zum gemütlichen Teil über und feiern das Auspflanzen der Südfrüchte. Wenn es das Wetter zulässt stellen wir euch alle Ecken des Vitalisgartens vor. Da es wieder eine Mitbringparty wird, freuen wir uns sehr, wenn ihr eine Essensspende beisteuern würdet oder etwas zu Trinken mitbringt. Bei den letzten Gartenfeiern hatten wir dank euch ein köstliches Buffet. Wir hoffen, dass wir auch diesmal wieder das leckere Honigbier von der Braustelle bekommen.

Hier noch mal die Infos im Überblick:
Was? Mitmach-Aktion und Südfrüchte-ins-Freie-Feier
Wie? Wir freuen uns über einen Beitrag zum Buffet!
Wo? Vitalisgarten, Vitalisstraße 261 (hier)
Wann? 21. Mai 2017, ab 14 Uhr

Allerlei los 06. Mai 2017

Unser Gartentreff fand diesmal im Gemeinschaftsgarten HELGA statt. Es waren viele BeetpatInnen vor Ort und auch ein paar GemeinschaftsgärtnerInnen. Gemeinsam verbesserten wir die Wasserversorgung, pflanzten Weiden in den Boden, reparierten eine Bank und bauten eine neue Pflanzkiste und einen neuen Tisch.

Kurz nach 13 Uhr war Karin die erste in HELGA. Volker hatte zuvor beim Burger King nach dem Anzapfen eines Fallrohrs gefragt und zwei Mülltüten abgestaubt. Karin verabschiedete sich in den Vitalisgarten und Volker sammelte wie üblich erst einmal Müll ein. Abgelöst wurde er am Ende von Petra und anderen GärtnerInnen.

Hanno und Volker bastelten an der Dachrinne des Matratzengeschäfts. Hanno hatte eine etwa drei Meter lange Leiter besorgt. Diese platzierten wir auf einem Palettenstapel und Hanno krabbelte aufs Dach. Zunächst säuberte er die Dachrinne und machte undichte Stellen ausfindig. Durch diese Lecks hatten sich markante Wasserverluste ergeben. Hanno besorgte ein Dichtungsband und klebte dieses in die Dachrinne. Zusätzlich schraubte Volker ein langes Brett zusammen und installierte zusammen mit Carlo ein Bretterkeil. Dadurch hoffen wir, dass die Delle in der Dachrinne wieder nach oben gebogen wird. Erst beim nächsten Regen können wir sehen, ob sich eine Verbesserung der Situation ergeben hat.

Danka und Michael wollten eine neue Pflanzkiste übernehmen. Volker zeigte also Michael und dem 14-jährigen Sohn von Danka und Michael wie das geht. Währenddessen reparierte Carlo unsere Bank und baute gekonnt einen neuen Tisch. Letzterer war leider zusammen mit einer Bank gestohlen worden.

Petra fasste sich ein Herz und brachte mit viel Energie unsere Weiden in den Boden. Dabei kam ihr Chris zur Hilfe. Am Ende waren alle Weiden eingepflanzt. Bleibt zu hoffen, dass diese wieder anwachsen.

P1260022 P1260040
P1260056 P1260069
P1260073 P1260075
P1260081 P1260085
P1260086 P1260096
P1260107 P1260108

Am Ende des arbeitsreichen Tages war Bernadette noch immer dabei Paletten auseinander zu nehmen. Gemeinsam setzten wir uns an den neuen Tisch. Kurz vor Schluss trudelten noch Katharina, Marlene und ihre Mitbewohnerin, Karin und Joachim in HELGA ein. Katharina hatte leckeres Eis dabei und so konnten wir uns an der kühlen Köstlichkeit laben. Wir räumten auf und Volker beseitigte noch unleckeres Erbrochenes, das leider in der Mangoldkiste gelandet war.

LIX. Gartenbrief Mai 2017

Liebe GartenfreundInnen,

der April brachte einige Überraschungen für die Gartenwerkstadt. Wir bekamen das mögliche Angebot, dass HELGA erneut umzieht. Diesmal aber nur innerhalb des Heliosgeländes. Außerdem tropfte im Vitalisgarten plötzlich unser Wasserhahn, die morgendliche Fröste führten zu Blütenschäden und reduzieren damit z. B. die Wein- und Apfelernte. Zudem machen in HELGA Krähen Jagd auf Jungpflanzen und ärgern damit unsere BeetpatInnen.

In diesem Jahr soll wieder unsere Südfrüchte-ins-Freie-Feier an einem Maitag ab 17 Uhr stattfinden! Wir wollen Tomaten-, Paprika-, Chili-, Physalis-, Gurken- und andere Südfrüchte-Pflänzchens nach draußen bringen. Leider fand sich noch noch kein gemeinsamer Termin. Aus diesem Grund gibt es für euch eine Terminumfrage: http://doodle.com/poll/wbt5waabrs2iyc6k

In HELGA richteten wir Kompostmieten ein. Jetzt benötigen wir eure Bio- und Grünabfälle! Gerne könnt Material für unseren Kompost vorbeibringen, allerdings nichts Gekochtes, kein Fleisch und keine Zitrusfrüchte. Mehr darüber erfahrt ihr hier!

Auch diesmal schauen wir über unseren Horizont hinaus: Am 17. Juni 2017 findet die Radkomm #3 statt auf der u. a. Ideen prämiert werden. Gute Ideen fallen leider nicht wie Regen vom Himmel. Deshalb seid ihr herzlich am 13. Mai 2017 ab 18:30 Uhr zur ersten Radkomm-Ideenschmiede im BüZe Ehrenfeld eingeladen. (ve)

P1250943 Umzug von HELGA?: Helios 37 ist aufgefallen, dass in HELGA wenig los ist und es gibt die Idee dem Garten an anderer Stelle Leben einzuhauchen. Helios 37 würde gerne im Osten der Halle einen Kistengarten entstehen lassen. Da kommt HELGA ins Spiel! Weiter lesen …
P1250822 Wasser für HELGA: Das Wasser in HELGA ging zu Neige. Wir bekamen die Genehmigung Fallrohre anzuzapfen und setzten dies mit gut einem Dutzend Gartenbegeisternden um. Jetzt benötigen wir noch Hilfe beim Verbinden der 1000 Liter Tanks. Weiter lesen …
P1250626 Tropfender Hahn: Im Vitalisgarten tropfte nach dem Einbau der Wasseruhr der Zulaufhahn. Nach dem Öffnen des Hahns war die Dichtung nicht mehr funktionsfähig. Der Sanitärfachmann Hans-Adolf half uns freundlicherweise und löste das Problem. Weiter lesen …
P1250611 Pflanzen: Keimblätter und erste echte Blätter verschiedene Saaten tauchten auf. Darunter befinden sich Radieschen, Pastinaken, Erbsen, Spinat, Mangold und Kartoffeln. In der Erde schlummert noch die Rote Bete und der Zuckermais für die drei Schwestern. Weiter lesen …
P1250765 Tomatendach: Wir starteten am Ostermontag mit dem Bau unseres neuen Tomatendachs. Das Dach wird etwa 3 mal 3 Meter groß. Leider benötigen wir neue Dachplatten und suchen dabei nach einer langfristigen Lösung, die aber leider teuer ausfällt. Weiter lesen …
P1250325 Besuch von den Grünen: Am 01. April 2017 besuchten uns Christiane Martin und Arndt Klocke von den Kölner Grünen. Beide waren auf einer kleinen Radexkursion bei der sie sich den Vitalisgarten und den Gemeinschaftsgarten vom FINK e.V. anschauten. Weiter lesen …
mobilitaetsgipfel Radkomm-Ideenschmiede: Bei der Radkomm #3 am 17. Juni 2016 stehen gute Ideen für das Radfahren im Fokus. Deshalb treffen sich Interessierte am 13. Mai 2017 um 18:30 Uhr im Bürgerzentrum Ehrenfeld zur ersten Radkomm-Ideenschmiede. Weiter lesen …
P1250888 Das ist sonst alles passiert!: Wir lichteten aus, jäteten, entfernten Löwenzahn, rodeten, räumten auf, füllten Tanks, buddelten, entsorgten Müll, feuerten, pflanzten, planten, bauten Holzkisten und ein Gerüst,, lösten Kisten auf, gestalteten und düngten Beerensträucher. Weiter lesen …

Weiterlesen