Gemütlicher Weihnachtsnachmittag 17. Dezember 2016

Nach den Wirren der Umzugswochen war unser Gartentreff im Vitalisgarten ein schöner Ausklang der Vorweihnachtszeit. Zunächst werkelten wir im Garten. Als es dunkel wurde verzogen wir uns ins Gartenhaus und feierten in gemütlicher Atmosphäre Vereinsweihnachten.

Bereits um 13 Uhr war Volker im Vitalisgarten aktiv. Er hatte Werbung beim Nachbarschaftsportal nebenan.de gemacht und da wäre es nicht nett gewesen, wenn jemand vor verschlossener Tür gestanden hätte. Jemand neues war aber nicht in den Garten gekommen und so war Volker erst einmal allein am buddeln. Später bekam er Unterstützung von Sabine und Jan. Da ging das Erweitern unseres kleinen Ackers deutlich schneller voran.

Parallel kümmerten sich inzwischen Karin, Anne, Marlene und Antje um unsere Kräuterspirale. Diese wuchs fachfrauisch in die Höhe, ist jetzt fast fertig und wartet nun auf ihre Erdfüllung. Leider liegt die Erde aber in HELGA und fliegt nicht von alleine in unsere Kräuterspirale. So räumten die Gärtnerinnen dann noch etwas die Beete im Schrebergarten auf.

P1230884 P1230885
P1230892 P1230900
P1230909 P1230914
P1230920 P1230936

Als die Dunkelheit hereinbrach machten wir es uns im Gartenhaus (auch Casa Esmeralda genannt) gemütlich. Es gab Glühwein, Punsch und leckeres zu Essen. Immer mehr Gärtnerinnen trudelten samt Kindern ein. So viele Gäste – fast 20 – hatte die kleine Hütte bisher nicht gesehen. Bei Kerzenschein und netten Gesprächen ging der Nachmittag zu Ende. Jetzt kann Weihnachten kommen!

Erster Gartentreff HELGA 10. Dezember 2016

Der erste Gartentreff in unserem neuen Gemeinschaftsgarten HELGA hat stattgefunden. An diesem Samstag Nachmittag fingen wir gemeinsam an den neuen Garten zu gestalten.

Lara war die erste im Gemeinschaftsgarten. Kurz darauf kam Volker mit neuen Einwegpaletten vorbei. Bereits am Freitag hatte er zusammen mit Katharina 40 Paletten von einer Baustelle am Melatengürtel gespendet bekommen. Mit den Paletten wollen wir alte Pflanzkisten erneuern. Die benötigen wir vor allem für einen zukünftigen Umzug. Richtig: Nach dem Umzug ist vor dem Umzug.

Lara und Volker räumten zunächst Möbel ins “L” von HELGA und gestalteten eine gemütliche Sitzgruppe. Anschließend begaben sich beide ans Pflastern mit Ziegelsteinen wobei Marlene beide später unterstützte. An der Mauer zum Burger King hatte sich vermüllter Dreck entwickelt. Diesen Dreck schaufelten wir weg und ersetzten ihn durch sandige Erde und Pflastersteine. Erst nahmen wir zerbrochene Ziegelsteine und später unversehrte Steine zum Pflastern. Am Ende streuten wir die sandige Erde zusätzlich über die Pflastersteine wodurch sich die eingesetzten Steine verfestigten. Jetzt warten wir auf Regen, der den Sand in noch vorhandene Lücken wäscht.

P1230770 P1230799
P1230802 P1230805
P1230807 P1230814
P1230818 P1230833

Als es schon dunkel wurde bevölkerte sich HELGA stärker. Niyal, Anne und Ingo waren aufgetaucht. Im Dunkeln schaufelten wir unser Frühbeet aus und zogen es an einen potenziell sonnigen Platz um. Am Ende vergrößerten wir die Sitzgruppe noch und schon war der erste HELGA-Gartentreff vorbei.

Teilumzug VII & letztes Lagerfeuer 03. Dezember 2016

Am 03. Dezember 2016 startete um 10:30 Uhr der Teilumzug VII. Jan hatte erneut einen Cambio-Transit besorgt und so konnte er zusammen mit Sabine, Karin, Anne und Volker letzte Sachen vom Gartenbahnhof abtransportieren. Übrig geblieben war die Treppe des Bauwagens, die Balken vom Wasserturm, Bretter vom Tomatendach und weitere Kleinigkeiten. Die erste Fuhre ging zunächst zu HELGA und anschließend fuhren wir in den Vitalisgarten. Am Ende ging es zurück nach Ossendorf wo wir noch den Kanonenofen entsorgten.

P1230702 P1230703
P1230718 P1230728
P1230731 P1230746

Am Nachmittag galt es Holzreste zu verfeuern. Kathrin und Ruth hatten sich bereits eingefunden. Zusammen mit Volker entzündeten sie ein prächtiges Lagerfeuer. Nach einer kurzen Weile hatte sich unser stattlicher Holzhaufen in Luft und Asche aufgelöst. Gegen 17 Uhr kamen weitere GärtnerInnen in den Gartenbahnhof. Gemeinsam planten wir die kommenden Gartentreffs und besprachen weitere interessante Themen. Mit Wunderkerzen und Spekulatiusbrocken aus den Niederlanden verabschiedeten wir den Gartenbahnhof Ehrenfeld. Das war der Abschluss einer aktiven Gartenzeit und es erlosch das letzte große Lagerfeuer.

Großer Umzug 02. Dezember 2016

Der Gartenbahnhof Ehrenfeld ist Geschichte! Am 02. Dezember 2016 zogen die Pflanzkisten des Gemeinschaftsgartens auf das Heliosgelände um und bilden nun unseren neuen Garten HELGA.

Am 02. Dezember 2016 ging es in der Frühe los. Katharina, Lara und Volker hatten sich früh auf die Socken gemacht und warteten auf den Colonia-LKW mit Gabelstaplern. Leider hielt sich Colonia nicht an die Absprachen und so ging es erst nach einer Stunde Warterei mit den Arbeitern Fabian und Thomas im Gartenbahnhof los. Gemäß des ursprünglichen Plans hätte es bei HELGA um 7:15 Uhr mit drei Arbeitern losgehen sollen.

Fabian und Thomas entluden zunächst den Geländestapler und stapelten die ersten Steine auf dem LKW. Weiter ging es mit den Pflanzkisten, wobei der riesige Stapler genau manövrieren musste. Nachdem etwa 18 Kisten beladen wurden fuhren wir zu HELGA, setzten den kleinen Stapler ab und entluden damit die Pflanzkisten. Anschließend ging es wieder zurück in den Gartenbahnhof. Dort konnten wir nun 30 Pflanzkisten aufladen und HELGA zuführen. Die zweite Ladung nutzen wir um die ersten Buchstaben von HELGA zu schreiben. Nach der dritten Fuhre waren wir bereits am “A” angekommen und hatten etwa 70 Pflanzkisten umgezogen.

Während des Umzugs kümmerte sich Lara um das Tomatendach und nahm es auseinander. Carlo löste alte Kisten aus Europaletten auf, denn diese machten beim Umzug schlapp. Lara und Kasia machten darüber hinaus den Bauwagen bereit für den Transport. Anne half auf HELGA anfangs Müll loszuwerden und Möbel zu verrücken.

Die letzte Fahrt gestaltete sich etwas anders: Jetzt waren die Big Bags an der Reihe, wobei leider ein Teil unserer Paletten schlapp machte und wir Erde verloren. Die letzte Fahrt nutzten wir auch um den Bauwagen abzutransportieren. Wir luden die letzten Big Bags für HELGA ab und am Ende nahm der große Stapler den Bauwagen auf die Gabel und stellte diesen in die Ecke. Nach gut 7 Stunden waren alle Pflanzkisten und Big Bags Dank Fabian und Thomas umgezogen. Das hatte bis auf ein paar Blessuren an den Pflanzkisten gut funktioniert!

P1230433 P1230438
P1230466 P1230484
P1230510 P1230553
P1230575 P1230585
P1230613 P1230626
P1230658 P1230674

Am Ende des Tages pflasterten Leonie, Katharina und Volker mit den überführten Ziegelsteinen eine Ecke von HELGA. An dieser Stelle hatte sich jede Menge Müll vom Burger King angesammelt und eingegraben. Also entfernten wir die vermüllte Erde und versuchten eine ebene Fläche herzustellen, die sich leichter säubern lässt.

Prolog 01. Dezember 2016

Den großen Umzug bereiteten wir bereits am Nachmittag des 01. Dezember vor. Wir mussten beispielsweise unsere gestapelten Steine transportsicher verschnüren. Dazu hatte Katharina Spanngurte besorgt. Mithilfe von Kaffeesäcken und Brettern entstand auf diese Weise ein sicheres Paket. Durchgebrochene Ziegelsteine und Pflastersteine legten wir zusätzlich in eine Drahtbox. Darüber hinaus lösten wir drei weitere Pflanzkisten auf. Am Ende schleppten wir auch noch die Balken vom Wasserturm nach vorne und wir sorgen dafür, dass der Gabelstapler die Kisten greifen kann.

P1230388 P1230389
P1230392 P1230406

LIV. Gartenbrief Dezember 2016

Liebe FreundInnen des gemeinschaftlichen Gärtnerns,

die letzten Tage verliefen recht turbulent! Die aktuelle Zeit steht im Zeichen des Umbruchs und des Umzugs des Gartenbahnhofs.

Leider verzögert sich der Umzug nach wie vor und wir konnten das Gelände nicht wie beabsichtigt am 30. November 2016 übergeben. Trotz konkreter Absprachen fand der Umzug wieder und wieder nicht statt. Deshalb fanden wir Ende November dank Aniko eine Alternative für den Umzug: Colonia Spezialfahrzeuge ist von uns beauftragt worden den Umzug am 02. Dezember 2016 durchzuführen. Das hat den Vorteil, dass Colonia ein zuverlässiger Partner zu sein scheint und den Nachteil, dass der Umzug teuer wird. Jede Stunde kostet uns etwa 300 EUR und schätzungsweise wird der Umzug einen Arbeitstag in Anspruch nehmen. Das wird unseren Verein leider stark finanziell belasten!

Gerne könnt ihr uns in Bezug auf den Umzug unterstützen und uns eine Spende zukommen lassen. Spendet uns wenn ihr mögt und könnt über Betterplace: www.gut-fuer-koeln-und-bonn.de/projects/24432

Natürlich war der Monat November auch vom Abschied geprägt. Es standen weitere Teilumzüge an und wir entzündeten die letzten Lagerfeuer im Gartenbahnhof. Wir werden den Freiraum und den weiten Horizont des Gartenbahnhofs Ehrenfeld vermisssen! (ve)

P1230385_man HELGA: Wir tauften unseren neuen Gemeinschaftsgarten auf dem Heliosgelände “HELGA”. Der Name, gekürzt aus HELiosGArten, gefiel uns gleich und so soll der entsprechende Schriftzug aus Kisten gebildet werden. Hier sollen Beetpaten berücksichtigt werden. Weiter lesen …
P1230152 Teilumzüge V & VI: Entweder am 12. oder 19. November hätte eigentlich der große Umzug des Gartenbahnhofs stattfinden sollen. Daraus wurde leider nichts, weshalb wir die Teilumzüge V und VI organisierten. Sämtliche für uns beweglichen Gegenstände zogen um. Weiter lesen …
P1230085 Kinderprogramm: Hexenfest: Am 06. November 2016 fand im Gartenbahnhof das letzte Fest statt. Aniko hatte Eltern mit ihren Kindern und weitere Interessierte zum Hexenfest eingeladen. Zu Besuch in den Gemeinschaftsgarten kamen insgesamt gut 30 Kinder und Erwachsene. Weiter lesen …
umweltschutzpreis2016 Kölner Umweltschutzpreis 2016: Das Saatgut-Festival gewann den ersten Preis bei der Verleihung des Umweltschutzpreises der Stadt Köln. Der Jury gefiel besonders der starke Besucherandrang und der Beitrag des Saatgut-Festivals zum Umweltschutz (Foto: Nicole Klaski). Weiter lesen …
P1220973 Bürgerwerkstatt Butzweiler Hof: Die zweite Bürgerwerkstatt fand in Bezug auf die Gestaltung einer neuen Grünfläche am Butzweiler Hof statt. Im Entwurf wurde leider das gemeinschaftliche Gärtnern nicht beachtet. Die letzte Entscheidung trifft aber die BV Ehrenfeld … Weiter lesen …
P1160216_16_9_small Honigprämierung: Erste Auszeichnung für Ehrenfelder Nachwuchs-Imker "Just Bee": Unsere befreundete Bienengruppe freut sich über die Prämierung des eigenen Honigs. “Just Bee” wurde die Silberne Medaille des Imkerverbandes Rheinland verliehen. Wir gratulieren! Weiter lesen …
P1230364 Das ist sonst alles passiert!: Wir haben finale Arbeiten im Gartenbahnhof durchgeführt und letzte große Lagerfeuer entzündet. Außerdem feierten wir Volkers 40. Geburtstag und begrüßten die letzten neugierigen Gäste im Gartenbahnhof Ehrenfeld. Weiter lesen …

Weiterlesen