Dibondplatten-Dach 28. Januar 2017

Erneut waren wir wieder im neuen Gmeinschaftsgarten HELGA aktiv und haben weiter an der Infrastruktur gebastelt. Am Ende des Tages stand unser Planungstreffen auf dem Programm.

Kurz nach 13 Uhr ging dieser Gartentreff los. Von Anfang an mit dabei waren Britta, Markus und Volker. Britta kümmerte sich um unsere Paletten, die sie geschickt von Brettern befreite. Markus und Volker beschäftigten sich mit dem Dach unseres Gartenhäuschens. Vor Jahren hatten wir vom DQE Dibondplatten geschenkt bekommen. Diese kamen jetzt endlich zum Einsatz und bilden die neue dichte Hülle des Häuschens. Aniko und Kathrin waren in der Zwischenzeit aufgetaucht und so konnten wir mit vielen Händen die schweren Dachteile an Ort und Stelle manövrieren.

Markus und Britta machten sich auf dem Heimweg und Jan war inzwischen gekommen. Zusammen mit Volker legten wir eine zweite Plattenschicht aufs Dach. Jetzt hoffen wir, dass Regen keine Chance mehr hat, in die Hütte einzudringen.

Lange Bretter waren nun für den Boden des Gartenhäuschens gesucht. Diese fanden wir hinter der Rheinlandhalle. Dort lagern regelmäßig Einwegpaletten. Diese zerschlugen wir und entnageln und sägten die Bretter zurecht für den Boden der Hütte. Diesmal schrauben wir die Bretter auf den Boden, so können wir sie wieder verwenden.

Wir waren gleichzeitig auch im Vitalisgarten aktiv: Karin und Susanne kümmerten sich um den winterlichen Garten. Karin beschnitt fachfrauisch unsere Weinreben und beide schnitten abgestorbene Pflanzenreste ab.

P1240195 P1240196
P1240200 P1240204
P1240207 P1240210
P1240215 P1240218

Zum Abschluss des Gartentreffs gab es ein kurzes Planungstreffen. Es standen die nächsten Aktivitäten, die nächste Heimwerkstadt, das Saatgutfestival und andere Dinge auf der Tagesordnung. Der nächste Gartentreff findet am Freitag um 16 Uhr im Vitalisgarten statt.

Sonnige Aktivitäten 21. Januar 2017

Dies war ein sehr sonniger Gartentreff im Vitalisgarten bei niedrigen Temperaturen. Neue Leute kamen vorbei und wir konnten ein paar Sachen im Garten weiterbringen.

Volker war gegen 13 Uhr der Erste im Vitalisgarten. Kurz darauf bekam er Besuch von Markus und Britta, die sich über unsere Projekte informierten. Volker berichtete von unseren beiden Gemeinschaftsgärten, unseren Werten und den nächsten Gartenaktivitäten.

Nach dem Gespräch ging es ans Holzmachen. Das Sägen war sehr mühsam, weshalb Volker teilweise die dicken Balken mit der Axt zerteilte. Jan kam zur Hilfe und gemeinsam konnten sie eine gute Schubkarre voll Feuerholz generieren.

Derweil kümmerten sich Aniko und Chris um Steine. Die brauchen wir für die Kräuterspirale nur leider sind diese mit Müll durchsetzt. Den sortieren wir nun aus. Doch leider kamen wir nicht weit, denn alles war steinhart gefroren.

Im Schrebergarten baute Susanne unser Bohnengerüst ab. Zusammen mit Jan und Volker tackerte sie Beetschilder. Karin baute in der Zwischenzeit einen neuen Kompost und verkleinerte mit Lucie Zweige im existierenden Kompost. Letztere war eigentlich scharf aufs Holzhacken, aber das hatten wir in der Zwischenzeit schon eingestellt.

P1240114 P1240116
P1240125 P1240127
P1240132 P1240135
P1240138 P1240140
P1240144 P1240152

In der Zwischenzeit war Volker mit der Tapete in der Casa Esmeralda beschäftigt. Wir renovieren unser Gartenhäuschen und lösen dafür die Tapete von der Wand. Teils ging dies recht einfach, doch am Ende verließ Volker das Licht. Es wurde stockfinster uns so machten wir uns auf den Heimweg.

Besuch & Häuschen 14. Januar 2017

An diesem Samstag Nachmittag waren wir erneut im Gemeinschaftsgarten HELGA aktiv. Wir bekamen Besuch von vier Jungs und fingen an unser Gartenhäuschen wieder aufzubauen.

Sonnig startete dieser Gartentreff, aber leider überraschte uns ein brauner Haufen. Jemand hatte neben unserem Bauwagen ein großes Geschäft hinterlassen. Lecker war es nicht, weshalb Volker den menschlichen Kot zunächst mit grober Erde bedeckte, ein Bett aus Dreck in einer Schubkarre anlegte und die Hinterlassenschaft verpackt wegschaufelte.

Laszlo und Tom kamen vorbei und packten direkt beim allwöchentlichen Mülleinsammeln mit an. Anschließend berichteten sie von ihrem Projekt: Sie möchten eine technische Lösung für ein lästiges Problem finden. Im Vitalisgarten schauen wir gemeinsam, ob wir eine automatische Bewässerung für den künftigen Standort der Tomaten installieren können. Das könnte jedenfalls ein interessantes Projekt werden.

Inzwischen waren auch Maurits und Thorsten eingetroffen, die für ein Forschungsprojekt schauen, wie urbane Gärten an die Außenwelt herantreten. Zunächst halfen die beiden zusammen mit Katharina, Sylvia und Jan unser Gartenhäuschen wieder aufzubauen. Erst hieß es Platz zu schaffen und die richtigen Teile ausfindig zu machen. Anschließend steckten wir die Bretter der alten Hütte wieder zusammen und die vier Wände wuchsen langsam in die Höhe.

In der Zwischenzeit hatten Maurits und Thorsten den Bauwagen für ihr Interview vorbereitet. Volker stand für ihre zahlreichen Fragen zur Verfügung und beantwortete geduldig alle Punkte. Am Ende bedankten sich die beiden fürs nette Willkommenheißen, die interessanten Stunden und für die schöne Atmosphäre.

P1240059 P1240058
P1240060 P1240063
P1240071 P1240076
P1240083 P1240085
P1240089 P1240093

Die Kälte kroch uns langsam aber sicher in die Glieder. Mittlerweile waren auch Anne mit Hendry und Nele mit Begleitung vorbeigekommen. Wir setzten die letzten Bretter des Haupthauses zusammen bevor es richtig dunkel wurde. Beim nächsten Mal folgt noch das Nebenhäuschen und das Dach.

Gartentreff zum neuen Jahr 07. Januar 2017

Eisig war der erste Gartentreff im Jahr 2017. Der Boden war steinhart gefroren, so dass ans Buddeln nicht zu denken war. Stattdessen erzeugten wir Feuerholz und Plastikschilder und es fand unser Gartenplanungstreffen statt.

Leonie war gegen 13 Uhr die erste im Vitalisgarten. Kurz darauf traf auch Volker ein und die beiden hatten gleich alle Hände voll zu tun: Gemeinsam sägten Leonie und Volker dicke Balken in kleine Holzblöcke. Anschließend zerhackten wir diese mit unserer Axt. Für Leonie war es das erste Mal, dass sie eine Axt in der Hand hatte. Dafür ging ihr die Arbeit gut von der Hand.

Aniko kam kurz vorbei und unterstützte die beiden Gärtnernden. Im Gartenhäuschen nahmen wir mit dem frischen Feuerholz den Ofen in Betrieb. Während sich das Häuschen langsam erwärmte zerschnitten wir defekte Plastikpflanztöpfe und produzierten daraus Schilder für unsere neuen Beete.

P1240026 P1240030
P1240032 P1240036
P1240041 P1240046
P1240050 P1240052

Kurz vor der Dämmerung machten wir es uns in der Casa Esmeralda gemütlich. Der Ofen und Weißtee mit Rosen wärmte. Gegen 17 Uhr hörten wir ein lautes Rufen. Anne kam nicht durchs verschlossene Tor. Ingo bekam daraufhin ebenfalls Einlass, nur Marlene hatten wir leider verpasst. Da Leonie ging, planten wir zu dritt die nächsten Aktivitäten der Gartenwerkstadt. Es war schon lange dunkel und gefrierender Regen setzte ein. So führte unser Weg nach Hause dann über sehr glattes Terrain.

LV. Gartenbrief Januar 2017

Liebe GartenfreundInnen,

wir hoffen ihr seid alle gut uns neue Jahr gekommen! Wir wünschen euch und uns ein frohes, gesundes, glückliches, fruchtbares, erntereiches und interessantes Gartenjahr 2017!

Im Dezember fand endlich der große Umzug unserer Pflanzkisten statt. Der Gemeinschaftsgarten Gartenbahnhof Ehrenfeld ist nun Geschichte und es entstand unser neuer Garten HELGA. Die übrig gebliebenen etwa 70 Pflanzkisten und der Bauwagen transportierten wir am 02. Dezember 2016 vom ehemaligen Güterbahnhof auf das Heliosgelände. Fabian und Thomas von Colonia Spezialfahrzeuge führten den Umzug zusammen mit unseren GärtnerInnen durch.

Der Umzug war leider teuer und kostet uns wohl rund 1500 EUR. Wer diese große finanzielle Last für unseren Verein mildern möchte kann uns gerne mit einer Spende unter die Arme greifen: http://www.gut-fuer-koeln-und-bonn.de/projects/24432

Wir gärtnern selbstverständlich auch im Winter! Momentan werkeln wir samstags abwechselnd im Vitalisgarten und im Gemeinschaftsgarten HELGA. Es gibt viel zu tun: Wir errichten die Infrastruktur von HELGA, pflastern mit Steinen, bauen neue Pflanzkisten, füllen unsere neue Kräuterspirale mit Erde, erweitern unseren Acker, renovieren unser Gartenhäuschen, errichten ein Gewächshaus …

Schaut also gerne vorbei und packt mit an. Wir freuen uns, wenn ihr mit von der Partie seid!

P1230389 Prolog: Den großen Umzug bereiteten wir bereits am Nachmittag des 01. Dezembers vor. Wir mussten beispielsweise unsere gestapelten Steine transportsicher verschnüren und Balken vom Wasserturm nach vorne schleppen. Weiter lesen …
P1230575 Der große Umzug: Der Gartenbahnhof Ehrenfeld ist Geschichte! Am 02. Dezember 2016 zogen etwa 70 Pflanzkisten des Gemeinschaftsgartens auf das Heliosgelände um und bilden nun unseren neuen Garten HELGA. Weiter lesen …
P1230702 Teilumzug VII: Am 03. Dezember 2016 startete der Teilumzug VII. Jan hatte erneut einen Cambio-Transit besorgt und so konnte er zusammen mit Sabine, Karin, Anne und Volker letzte Sachen vom Gartenbahnhof abtransportieren. Weiter lesen …
P1230731 Letztes Lagerfeuer & Abschied: Anfang Dezember galt es Holzreste zu verfeuern. Am Lagerfeuer und mit Wunderkerzen verabschiedeten wir den Gartenbahnhof Ehrenfeld. Das war der Abschluss einer aktiven Gartenzeit! Weiter lesen …
P1230802 Erster Gartentreff HELGA: Der erste Gartentreff in unserem neuen Gemeinschaftsgarten HELGA fand am 10. Dezember 2016 statt. Wir fingen an diesem Samstag Nachmittag gemeinsam an den neuen Garten zu gestalten. Weiter lesen …
P1230936 Gemütlicher Weihnachtsnachmittag: Nach den Wirren der Umzugswochen war unser Gartentreff im Vitalisgarten ein schöner Ausklang der Vorweihnachtszeit. Zunächst werkelten wir und als es dunkel wurde feierten wir in gemütlicher Atmosphäre Vereinsweihnachten. Weiter lesen …
P1230975 Das ist sonst alles passiert!: Wir bekamen etwa 40 Einwegpaletten von einer Baustelle gespendet, trafen uns zur Heimwerkstadt bei Sabine, verschoben den Bauwagen auf die richtige Stelle und fingen an neue Pflanzkisten zu bauen. Weiter lesen …

Weiterlesen

Silvestergartentreff 31. Dezember 2016

Auch am letzten Tag des Jahres waren wir nochmal aktiv! Diesmal ging es im Gemeinschaftsgarten HELGA rund und wir verschoben unseren Bauwagen und begannen mit dem Bau von neuen Pflanzkisten.

Am frühen Nachmittag startete dieser Gartentreff in HELGA. Als erstes entledigten wir uns erneut vom herübergewehten Müll und es kamen diesmal zwei Mülltüten zusammen. Aufgrund des Mülls ist unsere Nachbarschaft zu Burger King echt nervig!

Dieses Mal war ein halbes Dutzend GärtnerInnen mit von der Partie. So hatten wir endlich die Möglichkeit unseren Bauwagen an die richtige Position zu bringen. Zunächst räumten wir fast alle Sachen aus dem Wagen, so dass dieser leichter zu verschieben war. Nach dem Ausräumen schoben wir das unhandliche Teil mit vereinten Kräften in Position und bockten diesen mit Hilfe von Balken auf. Dabei zahlte sich das Pflastern der Vorwochen aus, denn jetzt steht der Bauwagen auf solidem Grund! Im letzten Schritt räumten wir den Kram wieder ein. Wir sortierten dabei einige für uns unnütze Sachen wie liegengelassene Kleidung, zierliche Teetässchen, Untertassen und große Kölschgläser aus und werden diese demnächst verschenken. Wenn unser Gartenhäuschen wieder aufgebaut ist, kann der Bauwagen auch wieder richtig genutzt werden. Momentan ist er jedenfalls zu voll gestellt!

Chris und Volker nutzten die Gunst der Stunde und begannen mit dem Bau von neuen Pflanzkisten. Unsere Beerenkisten waren zu Bruch gegangen und müssen ersetzt werden. Außerdem wollen wir das “A” von HELGA fertig stellen. Die beiden nahmen im ersten Schritt Einwegpaletten auseinander und sortierten zerbrochene Bretter aus. Anschließend wurden die heil gebliebenen Bretter entnagelt.

P1230961 P1230966
P1230967 P1230972
P1230975 P1230978
P1230984 P1230986

Die Dunkelheit war eingebrochen und so beendeten wir gegen 17 Uhr den letzten Gartentreff des Jahres 2016 der Gartenwerkstadt Ehrenfeld. Wir hoffen das neue Jahr bringt uns viel Freude und wird erntereich!